Neue Weide: Rat tagt zu Wege-Sanierung

Viel Wind ums liebe Geld

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Martfeld - Was ist aus dem Geld geworden, das die Gemeinde Martfeld einst von den Windrad-Betreibern für eine Sanierung der Wege im Bereich der Windkraftanlagen bekommen hat? Diese Frage hat der Rat während seiner jüngsten Sitzung erörtert. „Ich möchte anschieben, dass wir uns nun um die Wege im Windkraftgebiet kümmern und bitte darum, die Kosten für eine Sanierung zu ermitteln“, sagte Torsten Tobeck (Unabhängige Liste). Das sah Michael Albers (SPD) genauso: „Wir müssen das Thema zu einem Tagesordnungspunkt machen. Es kursieren viele Gerüchte, dass wir auf Kosten der Wege in Saus und Braus gelebt hätten.“

Dass das nicht der Fall ist, machte Gemeindedirektor Bernd Bormann deutlich: „Für die Regulierung von Straßenschäden im Windpark Neue Weide hat die Gemeinde ab dem Jahr 2000 insgesamt etwa 53000 Euro erhalten. Weil man für diesen Betrag gerade mal 500 Meter saniert bekommt, entschied die Gemeinde damals, sich um zusätzliche Fördermittel für den ländlichen Wegebau zu bemühen. Wir sind aber leider nie zum Zuge gekommen, weil die Straßen im Vergleich zu anderen nicht so schlecht sind.“ Die Gemeinde habe das Geld aber nicht für andere Zwecke verwendet: „Es ist immer noch da.“

mah

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Kommentare