Neue Sportgeräte im Mehrgenerationenpark

Sanftes Training für die Gelenke

+
Ratsmitglied Christel Stampe, Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann und Rathausmitarbeiterin Insa Twietmeyer testeten jetzt die neuen Sportgeräte.

Br.-Vilsen - Wer etwas für seine Fitness tun möchte, ist im Kurpark in Bruchhausen-Vilsen genau richtig. Seit Kurzem stehen dort fünf neue Sportgeräte.

„Wir wollen den Gesundheitstourismus ausweiten“, berichtete Rathaus-Mitarbeiterin Insa Twietmeyer jetzt bei der offiziellen Freigabe der Geräte. Bei der Auswahl der Modelle sei daher darauf geachtet wurden, dass auf ihnen gelenkschonend Beweglichkeit, Koordination und Gleichgewicht trainiert werden könnten. Alle Interessierten ab 14 Jahren dürften den Rücken-, Bein-, Ganzkörper-, Duplex-Schulter- und Beweglichkeitstrainer nutzen. Die Verwaltung hat laut Twietmeyer circa 20000 Euro für die Geräte der Firma Playfit aus Hamburg ausgegeben.

An jeder Station ist ein Schild befestigt, auf dem Erläuterungen stehen, wie die Übungen im Einzelnen funktionieren. Da der Text sehr klein und daher kaum zu entziffern ist, soll in Kürze eine Hinweistafel mit großen Abbildungen und leserlicher Schrift Abhilfe schaffen.

„Der Standort für die Geräte ist ideal. Sie stehen nicht mitten im Kurpark, [sondern in der Nähe des Eingangs Wiehe-Bad]. Man fühlt sich beim Sport also nicht so beobachtet“, freute sich Ratsmitglied Christel Stampe (SPD). Sie hatte vor etwa einem Jahr die Idee für den Mehrgenerationenpark, wie die Samtgemeinde ihn nennt. Zusammen mit Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann testete sie die Neuheiten. Schnell stellten die Zwei fest, dass eine Einheit auf dem Beintrainer schweißtreibend ist. Nach einer kurzen Pause ging es weiter zur nächsten Station. Mit dem Beweglichkeitstrainer kräftige man den Rücken, berichtete Stampe.

Sie habe bei ihren regelmäßigen Rundgängen mit dem Hund festgestellt, dass die Sportgeräte sehr gut von den Besuchern des Kurparks angenommen würden. „Da ist immer etwas los“, erklärte Stampe. Aufgrund der guten Resonanz kann sich Carola Beckmann vom „TourismusService“ vorstellen, dass in Zukunft Fitnesskurse auf den Geräten angeboten werden.

asc

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

AfD-Chef lloff zieht in den Kreistag ein

AfD-Chef lloff zieht in den Kreistag ein

Kommentare