Ortsbrandmeister Stephan Thöle im Porträt

Der Neue ist ein alter Hase

Stephan Thöle ist der neue Ortsbrandmeister der Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen. J Foto: Karin Neukirchen-Stratmann

Bruchhausen-Vilsen - Von Karin Neukirchen-Stratmann. Stephan Thöle ist seit dem 1. Juli Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Bruchhausen-Vilsen. Er hat die Nachfolge von Jörg Kehlbeck angetreten, der das Amt 18 Jahre lang innehatte.

Der Feuerwehr-Werdegang von Stephan Thöle begann in der Ortswehr Ochtmannien, denn in dem Ort hat er lange gewohnt. „1991 rief der Ortsbrandmeister Werner Homfeld bei meinen Eltern an und fragte, ob ich nicht Lust hätte, in die Feuerwehr zu kommen“, erinnert sich der heute 43-Jährige. Zu diesem Zeitpunkt war er 16 und bereits im Schützenverein Ochtmannien aktiv. „Ich habe mich dann bei der Feuerwehr vorgestellt und wurde aufgenommen“, blickt Thöle zurück. „Schnell habe ich gemerkt, dass die Feuerwehr mein Steckenpferd werden wird.“

Vom damaligen Ortsbrandmeister habe er viel gelernt. „Nicht umsonst hieß Werner Homfeld bei mir nur ,Papa Feuerwehr‘.“ Gerade einmal zehn Jahre aktives Mitglied, wurde Stephan Thöle 2001 zum stellvertretenden Ortsbrandmeister ernannt.

„2003 hatte ich einen schlimmen Unfall mit dem Auto“, sagt er. Ein anderer Verkehrsteilnehmer nahm ihm die Vorfahrt, es kam zum Zusammenstoß, mit tödlichem Ausgang für den Unfallverursacher. So ein Erlebnis steckt man nicht leicht weg. „Die Ortsfeuerwehr hat mir damals sehr geholfen“, sagt Thöle. „Seit diesem Unfall ist Sicherheit ein großes Thema für mich.“ So wurde er für einige Zeit Sicherheitsbeauftragter im Gemeindekommando. „Das ist sozusagen eine Schnittstelle zwischen Landkreis und Gemeindefeuerwehr.“

Bis 2011 war Thöle der stellvertretende Ortsbrandmeister in Ochtmannien, dann zog er nach Bruchhausen-Vilsen. „Für mich stand fest, dass ich keine Doppelmitgliedschaft in zwei Wehren wollte – ich wollte mich auf eine Ortswehr konzentrieren.“ Das war dann die Feuerwehr in Bruchhausen-Vilsen. „Hier war ich zunächst normales Mitglied und seit 2013 Sicherheitsbeauftragter.“

Nun also die Ernennung zum Ortsbrandmeister. Zwei Einsätze gab es für den neuen Leiter der Feuerwehr schon, „aber das waren Fehlalarme“. Thöle ist froh, dass ihm sein Vorgänger Kehlbeck auch weiterhin mit Rat zur Seite steht. Der wurde am Wochenende von seinen Kameraden mit einer großen Fahrzeugparade verabschiedet.

„Auch dank Jörg und seinem Einsatz ist die Feuerwehr hier top ausgestattet“, sagt Thöle. Was fehlt jetzt noch? „Aktive! Wir brauchen weitere Mitglieder, auch welche, die zum Beispiel die Jugendfeuerwehr begleiten.“

Um in der Bevölkerung Werbung für sich zu machen, will die Ortswehr beispielsweise beim Herbst- und Schafmarkt der Fördergemeinschaft Bruchhausen-Vilsen einen Stand aufbauen.

„Außerdem sind wir gerade dabei, den Einsatzplan für den Brokser Heiratsmarkt zu erstellen“, erzählt Thöle.

Bei der Feuerwehr die Ehefrau kennengelernt

Der gelernte Kfz-Mechaniker arbeitet derzeit bei einem Autozuliefererbetrieb in Achim in der Logistik. „Leider schließt die Firma zum Jahresende, ich muss mich also neu orientieren. Das ist auch ein Grund, warum wir uns für das neue Modell entschieden haben, zwei Stellvertreter zu nehmen.“ Das sind Dieter Stöckel und Frank Zschoche-Wolff. „So ist gewährleistet, dass immer einer von uns vor Ort ist“, sagt der 43-jährige Thöle, übrigens der Bruder des stellvertretenden Samtgemeindebürgermeisters Reinhard Thöle.

Feuerwehr, das ist Stephan Thöles Leben. „Ich habe auch meine Frau bei der Feuerwehr kennengelernt, sie ist in Ochtmannien bei den Frauen aktiv.“ Neben seinem Engagement bleibt Thöle noch ein wenig Zeit für den großen Garten, die zwei Hunde und die zwei Katzen.

Welches Ziel hat Stephan Thöle noch vor Augen? „Dass ich bei der Samtgemeinde nach mehr Geld fragen muss, weil wir so viele neue Mitglieder haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Lkw kippt um: B69 gesperrt

Lkw kippt um: B69 gesperrt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Kommentare