In Martfeld

Die Mischung macht‘s: Chor Kaleidoskop gibt stimmiges Konzert

+
Der Chor Kaleidoskop begeisterte bei seinem Konzert in Martfeld. 

Martfeld - Von Uwe Campe. Kirchliche Weihnachtskonzerte haben eine lange Tradition und werden alljährlich in großer Zahl angeboten.

Zu zwei Konzerten der besonderen Art hat am Wochenende der Chor Kaleidoskop aus Bruchhausen-Vilsen eingeladen: Er trat Samstag in der Catharinen-Kirche in Martfeld und Sonntag in der Bartholomäus-Kirche in Bruchhausen auf.

Der 1998 gegründete Chor Kaleidoskop ist die jüngste Gruppe der „Liedertafel von 1835 Bruchhausen“ und heute zugleich deren tragende Säule. Mit seinem vielfältigen, modernen Repertoire – teilweise tragen die Frauen und Männer auch Lieder in Fremdsprachen vor – hat er in den vergangenen Jahren viele neue Mitglieder gewonnen. Aktuell singen über 30 Sängerinnen und Sänger in den Stimmlagen Sopran, Alt, Tenor und Bass gemeinsam mit Natascha Befort, die das „Kalei“ seit 2010 leitet.

Rund 100 Zuhörer in Martfeld

In Martfeld sind rund 100 Zuhörer der unter dem Motto „Swingende Weihnachten“ stehenden Einladung zum Konzert gefolgt – sie haben es nicht bereut. Nach kurzen einleitenden Worten von Pastor Heinz-Dieter Freese, der unter anderem die optischen Reize der festlich geschmückten Catharinen-Kirche sowie des in Schwarz und Rot auftretenden Chors hervorhob, führte die Vorsitzende der „Liedertafel“, Annette Kempf, mit leichter Hand durch das knapp eineinhalbstündige Programm. Darin wechselten sich alte und neue sowie bekannte und weniger bekannte Lieder miteinander ab, die entweder vom gesamten Chor, von wenigen Chormitgliedern oder auch von Solisten vorgetragen wurden.

Der Soloauftritt von Theodora van Lessen war ein Höhepunkt.

Bei mehreren Stücken wurden auch die Zuhörer mit einbezogen, die entweder mitsingen, mitsummen oder mitklatschen konnten. Bei dem Kanon „Ein Kind ist uns geboren“ hatte Chorleiterin Befort nicht nur das eigene Ensemble, sondern auch das singende Publikum zu dirigieren – eine Aufgabe, die sie mit Bravour meisterte.

Ob „Little Drummer Boy“, „Ave Maria“, „Feliz Navidad“, „Weihnachtskyrie“ oder Udo Jürgens‘ „Merry Chrismas allerseits“: Der Chor Kaleidoskop beherrschte eindrucksvoll alle Facetten des Weihnachtslieds. Besonders stimmungsvoll war das von der den Chor begleitenden Pianistin Larissa Geier vorgetragene Solo „Die Seele der Liebe“. Das mit viel Leidenschaft gesungene Lied „Schön ist die Weihnachtszeit (Petersburger Schlittenfahrt)“ bildete ebenso wie der Soloauftritt von Theodora van Lessen mit dem Stück „It Is My Love, That Keeps Me Warm“ einen der Höhepunkte des Abends.

Ausklang mit Gospelsong

Das sehr schöne und stimmige Konzert in Martfeld klang schließlich mit dem Gospelsong „Angels Are Watching Over Me“ aus, woraufhin lang anhaltender Beifall des Publikums folgte. Der Chor ließ es sich nicht nehmen, eine von den Zuhörern geforderte Zugabe zu geben, bei der alle Anwesenden noch einmal nach Herzenslust mitklatschten.

Pastor Freese dankte den Chormitgliedern, indem er ihnen Rosen überreichte. Er fasste seine Eindrücke mit den Worten zusammen, dass bei diesem Konzert die Mischung einfach perfekt gewesen sei. Eine Meinung, der sich, wie dem gespendeten Beifall zu entnehmen war, wohl die meisten Zuhörer anschließen konnten.

Chor „Kaleidoskop“ gibt zwei Konzerte

Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte © Mediengruppe Kreiszeitung/Uwe Campe
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte © Mediengruppe Kreiszeitung/Uwe Campe
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte © Mediengruppe Kreiszeitung/Uwe Campe
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte © Mediengruppe Kreiszeitung/Uwe Campe
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte © Mediengruppe Kreiszeitung/Uwe Campe
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte © Mediengruppe Kreiszeitung/Uwe Campe
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte © Mediengruppe Kreiszeitung/Uwe Campe
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte © Mediengruppe Kreiszeitung/Uwe Campe
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte © Mediengruppe Kreiszeitung/Uwe Campe
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte
Chor Kaleidoskop gibt zwei Konzerte © Mediengruppe Kreiszeitung/Uwe Campe

Die Vorsitzende Annette Kempf zeigte sich sowohl mit dem Verlauf des Martfelder Konzerts als auch mit der Resonanz der Zuhörer sehr zufrieden. Bleibt nur zu wünschen, dass bei künftigen Konzerten dieser Art ein noch größeres Publikum erreicht werden kann. Der engagierte Auftritt des „Kalei“ hätte es verdient.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Die schönsten Jubel-Bilder vom Derbysieg

Fotostrecke: Die schönsten Jubel-Bilder vom Derbysieg

Sturms Jungs stürmen das deutsche Haus - die Bilder zur Silber-Sause 

Sturms Jungs stürmen das deutsche Haus - die Bilder zur Silber-Sause 

„Fish International“ und „Gastro Ivent“ in der Messe Bremen

„Fish International“ und „Gastro Ivent“ in der Messe Bremen

475 Jahre Kirchenmusik in der Stiftskirche Bassum

475 Jahre Kirchenmusik in der Stiftskirche Bassum

Meistgelesene Artikel

SPD weiter für Kreisel an den Bundesstraßen

SPD weiter für Kreisel an den Bundesstraßen

Geschäfte an der Haustür

Geschäfte an der Haustür

Industriebetrieben fehlt Personal für dritte Schicht

Industriebetrieben fehlt Personal für dritte Schicht

Markt der Möglichkeiten im Rathaus: „Ein Feiertag des Ehrenamts“

Markt der Möglichkeiten im Rathaus: „Ein Feiertag des Ehrenamts“

Kommentare