Generalversammlung Molkerei Grafschaft Hoya

Mehr Milch von weniger Landwirten

+
Milchpreise (Symbolbild)

Asendorf - Es geht aufwärts: „Die Vorzeichen sind gut, man sollte von leicht steigenden Milchpreisen ausgehen“, erklärte Heinrich Steinbeck, Geschäftsführer der Molkerei Grafschaft Hoya, kürzlich auf der Generalversammlung der Genossenschaft im Gasthaus Uhlhorn in Asendorf.

In den ersten vier Monaten dieses Jahres zahlte die Molkerei ihren Milchlieferanten durchschnittlich 32 Cent plus Zuschläge pro Kilogramm. Tendenz: steigend. Insbesondere die Butterpreise befänden sich aktuell auf einem Höhenflug. Das lässt die Milchviehhalter durchatmen, die in den vergangenen Jahren überaus schlechte Preise in Kauf nehmen mussten.

Heinrich Troue will Teile seiner Milch in Eigenregie über Milchtankstellen vermarkten

Im Jahr 2016 ging es bereits aufwärts: Die Molkerei zahlte ihren Lieferanten durchschnittlich 28,7 Cent pro Kilogramm. Das sei im niedersächsischen (25,5 Cent) und im bundesweiten Vergleich (26,7 Cent) ein guter Preis gewesen, konstatierte Steinbeck. 2016 lieferten insgesamt 67 Milcherzeuger rund 55 Millionen Kilogramm Rohmilch an die Molkerei. Für 2017 erwartet der Geschäftsführer eine Milchmenge von 56,5 Millionen Kilogramm Rohmilch bei aktuell 63 Milcherzeugern. Auch hier zeichne sich eine klare Tendenz ab: „Die Milchmenge wird mehr, die Landwirte werden weniger.“

Außerdem berichtete Heinrich Steinbeck, dass Dennis Klinger und Felix Müller ihre Fortbildung zum Molkereimeister erfolgreich abgeschlossen hätten. Neu in den Aufsichtsrat der Molkerei rückte Julien Bodenstab (Brake), nachdem Heinrich Troue (Ochtmannien) ausgeschieden war. Achim Kehlbeck (Oerdinghausen) und Martin Drunagel (Voßberg) wurden wieder in den Aufsichtsrat gewählt, Joachim Brümmer (Süstedt) und Ernst Wohlers (Kuhlenkamp) in ihren Vorstandsämtern bestätigt. 

Außerdem beschied die Versammlung den Antrag von Heinrich Troue positiv, sich aus seiner Ablieferungsverpflichtung mit einem Teil seiner Milch zu lösen. Diese will der Landwirt in Eigenregie in Milchtankstellen vermarkten.

ine

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Meistgelesene Artikel

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Sturm setzt Keller und Geschäfte in Brinkum unter Wasser

Sturm setzt Keller und Geschäfte in Brinkum unter Wasser

Moorlandgames: Jux-Spiele unter erschwerten Bedingungen

Moorlandgames: Jux-Spiele unter erschwerten Bedingungen

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Kommentare