Die Jugendfeuerwehr Schwarme und Umgebung sucht Nachwuchs

Mehr als Blaulicht, Sirene und Co.

Bei der Jugendfeuerwehr Schwarme kann jeder Mitglied werden, der zwischen zehn und 18 Jahren alt ist. Foto: Nh

Schwarme - Von Nala Harries. Helles Blaulicht, eine laute Sirene, Männer und Frauen in orange-blauen Uniformen und ein Feuer, das gelöscht werden muss – all das sind Bilder, mit denen üblicherweise die Feuerwehr in Zusammenhang gebracht wird. Aber das ist noch lange nicht alles, was die Brandschützer und ihre Arbeit ausmacht. „Bei uns können bereits Kinder ab zehn Jahren in die Jugendfeuerwehr eintreten und die Ausbildung zum Feuerwehrmann oder zur Feuerwehrfrau beginnen“, erklärt Timo Brauer, einer der sieben Betreuer der Jugendfeuerwehr Schwarme und Umgebung.

Neben praktischen Übungen, wie Schläuche auf- und abrollen und Funkübungen, lernen die Kids auch einiges über das Feuerwehrauto, dessen Ausrüstung oder, wie Hydranten funktionieren und wie im Notfall Erste Hilfe geleistet werden muss. „Wir inszenieren auch öfters einen Löschangriff“, erzählt der 15-jährige Jannek Büntemeyer. Vor seinem Eintritt kannte er keinen der anderen Mitglieder, dass habe sich aber schnell geändert. „Anschluss findet man sofort“, meint er. Die Arbeit bei den Brandschützern macht ihm so viel Spaß, das er ebenso wie zwei weitere Mitglieder nebenbei schon das eine oder andere Mal bei den Aktiven mitmacht. „Ich möchte mit 16 Jahren auf jeden Fall ganz bei den Erwachsenen einsteigen“, sagt er.

Auch die sieben Betreuer haben einen solchen Werdegang hinter sich. Jeder von ihnen ist vor dem Eintritt bei den Aktiven in der Jugendfeuerwehr gewesen. „Es machen grundsätzlich alle weiter“, sagt Timo Bauer, „die Jugendfeuerwehr ist sozusagen die Vorbereitung“.

Der Höhepunkt für die Kids ist in jedem Jahr das neuntägige Kreisjugendfeuerwehr-Zeltlager im Sommer, welches 2019 in Barver in Diepholz stattfinden wird. „Es sind immer rund 50 bis 60 Jugendfeuerwehren dabei, insgesamt knapp 1 500 Leute“, erklärt Betreuer Niels Oliver Wessel. Für dieses Ereignis trainiert die Schwarmer Jugendfeuerwehr das ganze Jahr, denn im Zeltlager nehmen die Kids jeden Tag an einem Wettkampf teil. „Es treten dann die verschiedenen Jugendfeuerwehren gegeneinander an und die Richter bewerten beispielsweise, wie schnell und wie fehlerfrei eine Übung durchgeführt wird“, erklärt Betreuer Luca Hördt. Auf dieses Ereignis würden sich auch die Jugendlichen stets sehr freuen. „Die Generalprobe für das Zeltlager ist der Kreisjugendfeuerwehrtag in Weye im Juli, bei dem rund 100 Gruppen teilnehmen.

Auch Sport nimmt bei der Jugendfeuerwehr Schwarme einen großen Teil ein. „Im November gibt es ein Volleyballturnier in der Sporthalle und auch im Sommer sind wir mit den Kids auf dem Sportplatz und spielen Schlagball“, erzählt Luca Hördt. Auch eine Bootsfahrt, ein Nachorientierungslauf, das Einsammeln der Weihnachtsbäume, eine Weihnachtsfeier und Grillabende stehen auf dem Plan. „Wir haben nur zehn Mitglieder, was an Schwarmes großem Angebot für Kinder liegt. Aber wir suchen Nachwuchs “, sagt Jugendfeuerwehrleiter Jannis Hördt.

Kontakt:

Die Jugendfeuerwehr Schwarme trifft sich jeden Montag von 17.45 bis 19.30 Uhr im Gerätehaus (Mühlenweg 12) in Schwarme.

Interessierte melden sich bei Jannis Hördt unter Telefon 0151/22774794.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Finaltag des Württemberg-Cup 2019

Finaltag des Württemberg-Cup 2019

Queen ernennt Boris Johnson zum Premierminister

Queen ernennt Boris Johnson zum Premierminister

Diese Vorzüge zeigt der Opel Zafira Life in der Praxis

Diese Vorzüge zeigt der Opel Zafira Life in der Praxis

Unrechtmäßig Geld abgebucht? So wehren sich Verbraucher

Unrechtmäßig Geld abgebucht? So wehren sich Verbraucher

Meistgelesene Artikel

„Malle meets Rock“: Chris Knuspa aus Drebber will in der Partyszene durchstarten

„Malle meets Rock“: Chris Knuspa aus Drebber will in der Partyszene durchstarten

Ralf Siemers ist neuer König in Twistringen

Ralf Siemers ist neuer König in Twistringen

Laster-Unfall in Stuhr: 21-Jähriger legt Sattelzug auf die Seite

Laster-Unfall in Stuhr: 21-Jähriger legt Sattelzug auf die Seite

Feuerwehr Diepholz rückt zu mehreren Einsätzen aus

Feuerwehr Diepholz rückt zu mehreren Einsätzen aus

Kommentare