Förderantrag

Radverbindung: Martfeld geht seinen Weg

Martfeld - Der Weg wird steiniger, aber die Gemeinde Martfeld will ihn trotzdem weitergehen. Sie ist bereit, einen größeren Aufwand als erwartet auf sich zu nehmen, um den gewünschten Radwegen von Martfeld nach Loge und von Martfeld nach Hustedt ein Stück näher zu kommen.

„Wir wollen ja zunächst den Weg nach Loge in das Klimaschutz-Förderprogramm des Bunds reinbringen“, erklärt Gemeindedirektor Bernd Bormann. „Anfangs machte es den Anschein, dass es relativ einfach ist, den Antrag zu stellen. Mittlerweile wissen wir: Die Unterlagen, die wir einreichen müssen, haben doch erheblichen Umfang. Im Prinzip müssen es komplett fertige Baupläne sein.“ Dennoch wolle die Gemeinde es probieren und fristgemäß bis Ende September den Antrag einreichen.

„Nun laufen Abstimmungsgespräche, koordiniert von der Verwaltung“, sagt Bormann. Der Wegezweckverband kümmere sich um die Planung. „Ob wir auch eine externe Begleitung zur Antragstellung brauchen, müssen wir gucken. Ich glaube es aber nicht.“

Für das Förderprogramm kann Martfeld pro Jahr nur einen Weg anzumelden versuchen. Den Anfang soll die Verbindung nach Loge machen. „Hustedt wollen wir danach zeitnah angehen“, verspricht Bormann. 

 mah

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Kommentare