Neben Büchern gibt es auch Vorträge

Büchertischkreis der Kirchengemeinde Asendorf feiert 25-jähriges Bestehen

+
Beim 1992 gegründeten Büchertischkreis Asendorf dreht sich seit Jahren schon nicht mehr alles um Bücher.

Asendorf - Von Jana Wohlers. „Bücher lesen, heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne“, sprach einst der deutsche Dichter Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825) über die Bedeutung des geschriebenen und gedruckten Worts.

Vor 25 Jahren, in einer Zeit vor Internet und Online-Shopping, gab es ebendiese in Asendorf nicht zu kaufen – bis sich der Büchertischkreis Asendorf gründete, der jetzt sein 25-jähriges Bestehen feierte.

Bei einem Gottesdienst und anschließender Jubiläumsfeier schauten alte und neue Mitglieder auf ein Viertel Jahrzehnt gemeinsamen Wirkens zurück. Noch heute ist die einstige Idee des Büchertischkreises in der Asendorfer St.-Marcellus-Kirche präsent und wird von zahlreichen fleißigen Frauenhänden weitergeführt: Ein Verkaufsstand, an dem es verschiedenste Literatur, aber auch ein kleines Repertoire an Karten und Co. zu kaufen gibt. Zudem ist der in der Kirche platzierte Weltladen dem Büchertischkreis angeschlossen.

Die rund 35 Frauen des Büchertischkreises bedienen den Verkaufsstand jeweils zu zweit, eingeteilt nach einem Halbjahresplan mit Einsatzzeiten. Während die Seniorinnen für die zweistündige Besetzung jeden Freitag in die Kirche kommen, übernehmen die jüngeren Frauen das Angebot während des sonntäglichen Gottesdienstes. „Jeder trägt dazu bei, was er kann“, sagt Ute Stegemann, die den Büchertischkreis derzeit leitet.

Hüneke begann

Angefangen hat vor 25 Jahren alles mit dem Engagement von Irmgard Hüneke als Leiterin des Büchertischkreises. Nach Hüneke übernahm Hanna Herbst die Leitung für rund zwölf Jahre, bevor Ute Stegemann ihr Amt antrat, das sie noch heute innehat. Sie war es auch, die im Laufe des Jahres den „offenen Bücherschrank“ einführte, ein Regal, aus dem jeder ein Buch hinausnehmen oder in das jeder eins hineinstellen kann. „Wir wollen gerne dazu ermutigen, das neue Angebot vermehrt anzunehmen“, sagt Stegemann.

Mittlerweile hat sich die Bedeutung des Büchertischkreises an die neuen, vor allem technischen Entwicklungen angepasst. „Heute ist der Bücherverkauf natürlich etwas in den Hintergrund gerückt. Vielmehr geht es um die Gemeinschaft innerhalb des Büchertischkreises, einen Treffpunkt zu schaffen und regelmäßig zusammenzukommen“, erklärte die Leiterin.

Ältestes Mitglied 91 Jahre alt

Das älteste Mitglied ist mit 91 Jahren Marga Linge – sie ist allerdings nicht mehr aktiv. Jeden zweiten Freitag im Monat kommen die Frauen zusammen, um zu schnacken und zu schlemmen. Ab und an steht auch ein interessanter Vortrag auf dem Programm. So wie am vergangenen Freitag, als Annegret Hoffmann als Referentin zu Gast war und den Frauen bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Atmosphäre etwas über ihren jüngsten Aufenthalt in Tansania erzählte.

„Wir freuen uns natürlich immer über neue, interessierte Mitglieder“, heißt es vonseiten des Büchertischkreises.

Interessierte können sich zu den Öffnungszeiten des Verkaufsstands in der St.-Marcellus-Kirche (St.-Marcellus--Straße 2) über den Büchertischkreis informieren oder das vielfältige Angebot durchstöbern. Anzutreffen sind die Frauen jeden Sonntag zu den Gottesdienst-Zeiten und freitags von 15 bis 17 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Wie werde ich Tankstellen-Azubi?

Wie werde ich Tankstellen-Azubi?

Spargelmarkt in Dörverden 

Spargelmarkt in Dörverden 

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Meistgelesene Artikel

Besucher des Maifestivals genießen die vielfältigen Angebote – und den Schatten

Besucher des Maifestivals genießen die vielfältigen Angebote – und den Schatten

Kellerbrand in Bassum

Kellerbrand in Bassum

Initiative bittet Lies zum Ortstermin nach Borstel

Initiative bittet Lies zum Ortstermin nach Borstel

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.