1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Bruchhausen-Vilsen

Lehrer und Schüler stellen aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

René Rameil (rechts) und einige Schüler der Waldorfschule Bruchhausen-Vilsen eröffneten jetzt ihre gemeinsame Ausstellung im Rathaus. Foto: Uwe Campe
René Rameil (rechts) und einige Schüler der Waldorfschule Bruchhausen-Vilsen eröffneten jetzt ihre gemeinsame Ausstellung im Rathaus. Foto: Uwe Campe

Br.-Vilsen – Nachdem der erste Teil der seit dem 6. März in den Räumen des Rathauses der Samtgemeinde auf drei Etagen gezeigten Ausstellung „Kunst von unterwegs“ noch ohne offizielle Eröffnung auskommen musste (wir berichteten), wurde dieses jetzt für den zweiten Teil „und aus der Schule“ im Rahmen einer Feierstunde von Peter Schmidt-Bormann, dem Vorsitzenden des Kunst- und Kulturvereins Bruchhausen-Vilsen, nachgeholt.

Die bislang von René Remail, Kunstlehrer an der Waldorfschule Bruchhausen-Visen, auf den Etagen eins und zwei ausgestellten Arbeiten sind inzwischen abgehängt und durch Bilder seiner Schüler ersetzt worden. So ist in der ersten Etage das Picassobild „Mädchen mit Taube“ thematisiert, von dem Schüler der vierten und fünften Klassen ihre individuellen Sichtweisen und Vorstellungen in 24 Variationen zum Ausdruck gebracht haben.

Auf den beiden Etagen finden sich zudem Farbholzschnitte mit abstrakten Motiven von Schülern der zehnten Klasse. Den aufwendigen, sich in zehn Arbeitsschritten vollziehenden Schaffensprozess der sich durch ihre schöne Farbgebung auszeichnenden Arbeiten, erklärte Remail im Anschluss den interessierten Besuchern. Seine eigenen, häufig auf Kunstreisen mit Schülern der zwölften Klassen entstandenen Aquarelle sind weiterhin in der dritten Etage des Rathauses zu sehen.

Schmidt-Bormann stellte in seiner Eröffnungsansprache die besondere Bedeutung der Kunsterziehung in den Schulen heraus. Die Brücke zu Pablo Picasso schlagend, der von seinem Vater, einem Zeichenlehrer, an die Kunst herangeführt worden war, stellte er fest: „Frühzeitig Spaß an der Kunst vermittelt zu bekommen, ist ein Geschenk, das zu einer lebenslangen Freundschaft mit der Kunst führen kann.“  uc

Öffnungszeiten:

Die Ausstellung ist bis zum 27. Juni während der Öffnungszeiten des Rathauses (Lange Straße 11), montags von 8 bis 16 Uhr, dienstags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr und mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr, zu sehen.

Auch interessant

Kommentare