Vier Bands zu Gast

Landhaus Wachendorf feiert dreimal Geburtstag

+
Die „Simon & Garfunkel-Revival-Band“ spielt am 16. Juni im Landhaus Wachendorf in Engeln.

Engeln - Von Heiner Büntemeyer. Einst war es eine einfache Dorfkneipe: Als solche wurde das Landhaus Wachendorf in Engeln am 1. April 1893 gegründet. Das ist 125 Jahre her.

Für den heutigen Inhaber Heinrich Wachendorf, dessen Familie durchgehend Besitzer war, ein guter Grund zu feiern. Er lädt anlässlich des Jubiläums gleich zu drei musikalischen Highlights ein.

Der Ur-Ur-Urgroßvater von Heinrich Wachendorf erwarb 1893 die erste Gaststättenlizenz, er war im Hauptberuf allerdings Landwirt und betrieb die Kneipe nebenbei. 1924 wurde die Gaststätte renoviert und blieb in diesem Zustand bis 1965, als Wachendorfs den Saalbetrieb einrichteten und fortan Feiern und Feste für Gesellschaften aus Engeln und der näheren Umgebung veranstalteten. 1970 wurde aus dem Gasthaus ein Klubrestaurant mit Bistro, 2010 wurde der Hotelbetrieb mit zehn Appartements aufgenommen.

Im Laufe der vergangenen 125 Jahre hat sich nach Aussage von Heinrich Wachendorf das Leben auf dem Land grundlegend verändert: „Bäcker und Kolonialwarenladen und damit Möglichkeiten, in denen im Dorf Kommunikation gepflegt wurde, sind verschwunden.“ Das Landhaus Wachendorf als Treffpunkt für Einheimische und Touristen ist dagegen geblieben.

Wirt freut sich auf „Simon & Garfunkel“-Coverband 

Am Samstag, 16. Juni, ab 20 Uhr tritt die „Simon & Garfunkel-Revival-Band“ aus Erfurt draußen beim Landhaus Wachendorf auf. Beeindruckend nah am Original, lässt die Gruppe die großen Hits von Paul Simon und Art Garfunkel wieder lebendig werden. Wer kennt nicht „Bright Eyes“, „Bridge over Troubled Water“, „Mrs. Robinson“ oder „Sounds of Silence“? Mit diesen und anderen Songs will die Band in Engeln begeistern.

„Das ist die beste ,Simon & Garfunkel‘-Band, die es in Deutschland gibt“, sagt Wachendorf. „Ich habe sie letztes Jahr in Bremerhaven gesehen. Das war wahnsinnig toll.“

Das für Samstag, 23. Juni, geplante Konzert von „Godewind“ in Engeln wird verschoben. Die Gruppe tritt stattdessen am 20. Oktober im Landhaus Wachendorf auf. Als Grund gibt Gastwirt Heinrich Wachendorf die zeitliche Überschneidung mit einem Fußball-WM-Spiel der deutschen Nationalelf an. Ferner teilt Wachendorf mit, dass das für Sonntag, 24. Juni, vorgesehene Spargelessen ausfällt.. Die Gruppe tritt stattdessen am 20. Oktober im Landhaus Wachendorf auf. Als Grund gibt Gastwirt Heinrich Wachendorf die zeitliche Überschneidung mit einem Fußball-WM-Spiel der deutschen Nationalelf an. Ferner teilt Wachendorf mit, dass das für Sonntag, 24. Juni, vorgesehene Spargelessen ausfällt.

Den Abschluss der Open-Air-Konzerte bilden am Samstag, 30. Juni, ab 20 Uhr „Benny and the Stuntmen“. Musikalisch sind sie angesiedelt in der Ära von Elvis Presley, den „Rolling Stones“ und den „Beatles“. Es wird rockig. Drummer der Band ist der ehemalige Bruchhausen-Vilser Samtgemeindebürgermeister Horst Wiesch.

Tickets

Für alle Konzerte gibt es Eintrittskarten in den Filialen der Mediengruppe Kreiszeitung, im Tourismusbüro Bruchhausen-Vilsen, bei Nordwestticket und im Landhaus Wachendorf in Engeln (Engeler Straße 29-30, Telefon 04247/9703222).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

Scheibenschießen Nienburg: Gute Stimmung beim Ausmarsch

Scheibenschießen Nienburg: Gute Stimmung beim Ausmarsch

Abi-Entlassung am Gymnasium Hoya

Abi-Entlassung am Gymnasium Hoya

Kreisfeuerwehrtag des Heidekreises in Brochdorf

Kreisfeuerwehrtag des Heidekreises in Brochdorf

Meistgelesene Artikel

Gymnasium Bruchhausen-Vilsen verabschiedet 56 Abiturienten

Gymnasium Bruchhausen-Vilsen verabschiedet 56 Abiturienten

Regionale Anbieter präsentieren Produkte bei Bio-Markt in Weyhe

Regionale Anbieter präsentieren Produkte bei Bio-Markt in Weyhe

BIG-Challenge: 200 Teilnehmer gehen auf die Strecke

BIG-Challenge: 200 Teilnehmer gehen auf die Strecke

Schwerer Unfall auf Harpstedter Straße

Schwerer Unfall auf Harpstedter Straße

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.