Hotel-Restaurant-Ensemble auf dem Heiligenberg bekommt Vier-Sterne-Klassifizierung

Klostermühle ist „first class“

+
Adelheid (Fünfte von links) und Juliane Brüning (Vierte von rechts) sowie ihr Team freuen sich über die Auszeichnung.

Heiligenberg - Vier Sterne für die frisch renovierte Klostermühle Heiligenberg und das neu gebaute Gästehaus: Die Zertifizierungskommission des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands Dehoga hat sie als „first class“ klassifiziert.

Die Inhaberinnen des Hotel-Restaurant-Ensembles in Bruchhausen-Vilsen, Adelheid und Juliane Brüning, nahmen die Auszeichnung kürzlich entgegen. Das teilt die Hamburger Agentur „Orca van Loon Communications“ mit, die die Klostermühle vertritt.

Ein Jahr Sanierung hat sich gelohnt

Wie berichtet, hatte die überregional bekannte Mühle nach einjähriger Sanierungszeit im Januar offiziell wiedereröffnet. „Wir verbinden historisches Ambiente mit modernem Charakter“, erläutert Juliane Brüning. Gleich neben dem Mühlen-Restaurant mit bis zu 100 Plätzen ist eine moderne Unterkunft mit zehn Gästezimmern von 32 bis 50 Quadratmetern entstanden. Auch den Außenbereich haben die Brünings umgestaltet. Die beiden Gebäude sind in eine idyllische Landschaft eingebettet, sie stehen inmitten einer zehn Hektar großen Parkanlage mit Ruhezonen sowie einem Duft-, Rosen-, Obst- und Kräutergarten. Die Klostermühle befindet sich direkt an einem Teich.

Die Firma Mittelweser-Touristik und der Dehoga-Kreisverband Grafschaft Hoya nahmen die Neuerungen laut Pressemitteilung zum Anlass, die Klostermühle genau zu inspizieren. „Ein voller Erfolg“, schreibt die Agentur. „Das Restaurant und das Gästehaus haben die Zertifizierungskommision, bestehend aus Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik GmbH, sowie Martina Steimke und Hermann Brackland, stellvertretend für die Dehoga Grafschaft Hoya, voll und ganz überzeugt.“

Die Inhaberinnen freuen sich über die vier Sterne und über die Resonanz der Gäste: „Als Tagungs- und Ausflugsziel gewinnt die Klostermühle Heiligenberg immer mehr an Beliebtheit“, sagt Juliane Brüning.

mah

Die Kriterien für vier Sterne

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Dehoga ist für die Klassifizierung von Hotels zuständig. Um vier Sterne zu bekommen, sind laut www.hotelsterne.de hohe Ansprüche zu erfüllen. Zu den Kriterien gehören eine 16 Stunden täglich besetzte Rezeption, 24 Stunden Erreichbarkeit, eine Lobby mit Sitzmöglichkeit und Getränkeservice, eine Hotelbar, ein Frühstücksbüfett oder Zimmerservice nach Karte, eine Minibar, Kosmetikartikel im Bad, ein Internetzugang und ein À-la-carte-Restaurant.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Meistgelesene Artikel

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Chöre überzeugen bei Shanty- und Currywurstfestival

Chöre überzeugen bei Shanty- und Currywurstfestival

Kommentare