Niemanden hält es auf seinem Stuhl

Kinder feiern Weihnachtsparty mit Musiker Daniel Kallauch

+
Kindermusiker Daniel Kallauch (rechts) und sein Kollege Wolfgang „Wolle“ Zerbin animierten die Kids zum Mitmachen.

Br.-Vilsen - Von Vivian Krause. „Wo seid ihr? Hier! Was trinkt ihr? Tee!“ – Kindermusiker Daniel Kallauch und Pianist Wolfgang „Wolle“ Zerbin wandelten bei ihrem Auftritt am Mittwochabend in der Mensa in Bruchhausen-Vilsen das Weihnachtslied „Kommet, ihr Hirten“ in ein modernes Rap-Stück mit dem Titel „Hier-Tee“ um.

Und die Kinder waren begeistert, kreischten, tanzten und klatschten. Knapp zwei Jahre hatte ein Team der evangelischen Kirchengemeinden Bruchhausen und Vilsen die Veranstaltung geplant, sagte Pastorin Mareike Hinrichsen-Mohr zur Begrüßung der rund 360 anwesenden Kinder, Eltern und Großeltern. 

Diese begaben sich gemeinsam mit dem Kindermusiker, seinem Kollegen „Wolle“ und dem Weihnachtsmann Friedemann, verkörpert von René Stebani, bei dem Adventskonzert „Du lieber Himmel“ auf eine musikalische, weihnachtliche Reise. Unterstützt wurden die Drei von Spaßvogel Willibald, einer Handpuppe, die einen Anhänger mit der Aufschrift „VW“ um den Hals trug. 

Auch der Weihnachtsmann Friedemann (links) und Spaßvogel Willibald unterhielten die Kinder.

„Den haste wohl von einem Auto geklaut, weiß doch jeder, dass das eine Automarke ist“, sagte Kallauch zu der frechen Handpuppe. Der Vogel entgegnete, dass „VW“ für „Fröhliches Vilsen“ oder „Frohe Weihnachten“ steht. „Mit der Rechtschreibung nimmst du es wohl nicht so genau“, so die Feststellung des Kindermusikers.

Doch Willibald konnte mehr als nur Quatsch erzählen. Er hatte von „Wolle“ ein Buch bekommen, in dem es um Weihnachtsbräuche in anderen Ländern geht. So sprach Willibald zum Beispiel darüber, wie das Fest in Brasilien oder den USA gefeiert wird – nämlich unter Palmen beziehungsweise mit seinen Brüdern, den Truthähnen, auf dem Teller.

Doch bei der Mitmach-Musikshow hieß es nicht nur Zuhören und Lachen, die Gäste wurden auch ständig zum Schunkeln, Klatschen oder Mitsingen animiert. In den teils rockigen, teils ruhigen Liedern ging es immer wieder um christliche Werte. Die Songs des Kindermusikers handelten aber auch von Weihnachten, von Freundschaft, Hoffnung und Wundern.

Ein Wunder schien auch zu geschehen, als der verloren geglaubte Spaßvogel Willibald plötzlich doch wieder auftauchte. Nachdem er einige Minuten zuvor in seinem Buch von Weihnachten in Mexiko gelesen hatte, verabschiedete er sich mit den Worten „Hasta la vista, Kanister“ dort hin. Daniel Kallauch steckte den Vogel zurück in den roten Koffer, in dem er lebt – ähnlich wie Rabe Rudi bei der Kindersendung „Siebenstein“. 

Dann nahm der Weihnachtsmann Friedemann ihn mit zum Bremer Flughafen. Ein paar Lieder später war Willibald dann doch zurück auf der Bühne. Oder auch nicht. Denn der Weihnachtsmann hatte den Koffer verwechselt. Sofort machte er sich erneut auf den Weg zum Flughafen und kam schließlich zur Erleichterung des gebürtigen Bremers Daniel Kallauch mit dem richtigen Koffer zurück. Doch wer glaubt, Willibald habe sich zwischenzeitlich in der Sonne Mexikos gesonnt, irrt: Der Spaßvogel war die gesamte Zeit im Fundbüro, dem Ort, an dem herrenlose Koffer landen. 

„Und was hast du da gemacht?“, fragte Kallauch. „Gelesen, gebetet, gesungen“, antwortete der Spaßvogel. Und ergänzte: „Und gefastet!“ „Man sieht aber nichts“, sagte Kallauch mit Blick auf die dickbäuchige Handpuppe und landete erneut einen Volltreffer bei den Kindern, deren Lachen die gesamte Mensa erfüllte. Mit nicht minder lauten Zugabe-Rufen baten die Kinder die Künstler nach deren Abgang erneut auf die Bühne.

Kindermusiker Daniel Kallauch in Bruchhausen-Vilsen

Nach dem Konzert standen die Kids Schlange für ein Autogramm ihres Stars Kallauch, der sie rund eineinhalb Stunden mit rockigen Liedern und Choreografien, die im Kopf bleiben, in weihnachtliche Stimmung versetzt hatte.

www.danielkallauch.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Wetter bleibt ungemütlich

Wetter bleibt ungemütlich

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Meistgelesene Artikel

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Kommentare