Katzen-Projekt wird fortgesetzt

Zuschuss für die Kastration

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Samtgemeinde - Die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen setzt ihr Kastrationsprojekt für Katzen fort: Auch weiterhin bekommen die Besitzer Zuschüsse für die Kastration ihrer Tiere. Ziel ist es, die Population der wild lebenden Katzen einzudämmen. Der Zuschuss beträgt 20 Euro pro weiblicher Katze und zehn Euro pro Kater.

Im Landkreis Diepholz gilt eine Kastrations- und Chip-Pflicht: Wer seine Katze außerhalb der Wohnung frei herumlaufen lässt, muss diese zuvor von einem Tierarzt kastrieren und mittels Mikrochip kennzeichnen lassen. „Wer dieser Pflicht nicht nachkommt, trägt zur Vermehrung der Katzenpopulation und zur Vergrößerung des Katzenelends bei“, teilt Bruchhausen-Vilsens Ordnungsamtsleiter Volker Kammann mit.

Bei Rückfragen sind die Rathaus-Mitarbeiter Volker Kammann, Telefon 04252/ 391217, und Dirk Meyer, Telefon 04252/391212, zu erreichen.

Welche Probleme durch die stark steigende Zahl von Katzen entstehen und was man dagegen tun kann, hat die Verwaltungsmitarbeiterin Insa Twietmeyer in ihrer Bachelorarbeit im Studiengang „Allgemeine Verwaltung“ untersucht. Der Titel lautet: „Die Eindämmung der unkontrollierten Vermehrung der Katzenpopulation mittels Verordnung über die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von freilaufenden Katzen“. „Zurzeit gibt es nur kommunale Insellösungen, aber der Bedarf für eine landesweite Regelung ist da“, sagt Twietmeyer. Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann lobt die Arbeit seiner Mitarbeiterin: „Die Bachelorarbeit hat landesweit für Furore gesorgt, das Landwirtschaftsministerium hat auch schon danach gefragt.“

Interessierte können die komplette Abhandlung im Internet lesen.

mah

www.bruchhausen-vilsen.de

Mehr zum Thema:

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Ferrari-Star Vettel triumphiert beim WM-Auftakt

Ferrari-Star Vettel triumphiert beim WM-Auftakt

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Sattelzug blockiert Lange Straße

Sattelzug blockiert Lange Straße

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Kommentare