Schülerfirma „Fahrradwerkstatt“ feiert auf Brokser Markt zehnjähriges Bestehen

Jugendliche passen auf Drahtesel auf

Die Schüler des „Fahrradschuppens“ freuen sich schon auf den Brokser Heiratsmarkt. - Foto: max

Br.-Vilsen - Von Max Brinkmann. Die Schülerfirma „Fahrradschuppen“ feiert auf dem Brokser Heiratsmarkt ihr zehnjähriges Bestehen. 2006 fing auf dem Volksfest alles an: Die Besucher konnten erstmals ihre Fahrräder bei den Schülern, die die Fahrradwerkstatt betrieben, gegen ein geringes Entgelt abgeben. Die Jugendlichen passten auf die Drahtesel auf, bis die Eigentümer sie wieder abholten und reparierten sie in der Zwischenzeit.

Damals baute die Schülerfirma auf dem Brokser Heiratsmarkt lediglich einen Pavillon auf, und Eltern passten in den Abendstunden auf die abgegebenen Fahrräder auf. „Mittlerweile machen wir alles selbst“, freut sich Juliane Schwecke, Pressesprecherin der Schülerfirma. „Wir haben sogar eine Markthütte gebaut. Die wurde aber leider bei einem Sturm im letzten Jahr zerstört“, erzählt sie weiter. Die Materialien für die Hütte bekamen die Schüler beispielsweise von „Hoya Holz“ und von Tischlereien aus dem Ort geschenkt. Ein weiterer Sponsor der Fahrradwerkstatt ist das Unternehmen Vilsa.

Auch zum zehnjährigen Bestehen können Interessierte während des Brokser Markts (26. bis 30. August) wieder ihre Drahtesel beim „Fahrradschuppen“ für einen Euro parken. „Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, dass wir die Fahrräder währenddessen reparieren“, sagt Juliane Schwecke.

Zurzeit betreiben zehn Schüler der Oberschule und des Gymnasiums Bruchhausen-Vilsen aus dem fünften bis zehnten Jahrgang die „Fahrradwerkstatt“. Unterstützung erhalten die engagierten Mädchen und Jungen von dem gemeinnützigen Verein „Lebenswege begleiten“, der in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen vor allem bekannt ist, weil er sich um Flüchtlinge kümmert.

Mehr zum Thema:

Bauarbeiten auf Strecke der Bremen-Thedinghauser Eisenbahn

Bauarbeiten auf Strecke der Bremen-Thedinghauser Eisenbahn

Grippewelle 2017: Die Lage entspannt sich langsam

Grippewelle 2017: Die Lage entspannt sich langsam

Eine Konsole für zwei Welten: Nintendo Switch im Test

Eine Konsole für zwei Welten: Nintendo Switch im Test

Einen Drink, bitte! Bentley Bentayga Mulliner

Einen Drink, bitte! Bentley Bentayga Mulliner

Meistgelesene Artikel

A28: 44-Jährige bei Kollision lebensgefährlich verletzt

A28: 44-Jährige bei Kollision lebensgefährlich verletzt

„Flicken lohnt nicht mehr“

„Flicken lohnt nicht mehr“

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

Baum auf fahrendes Auto gefallen 

Baum auf fahrendes Auto gefallen 

Kommentare