Jessica Dove leitet Einrichtungen in Schwarme und Martfeld

Grundschulen haben eine neue Rektorin

+
Jessica Dove freut sich auf ihre Aufgaben als Leiterin von zwei Schulen.

Schwarme/Martfeld - Die Grundschulen Schwarme und Martfeld haben eine neue Leiterin. Die 36-jährige Jessica Dove bekleidet seit dem 1. August das Amt. Noch sei sie kommissarisch tätig. Wenn im November ihre Probezeit abgelaufen sei, habe sie den Posten aber hoffentlich fest.

Jessica Dove studierte in Vechta Lehramt für Grund-, Haupt- und Realschulen. Nach dem Referendariat und der Geburt ihres ersten Kindes unterrichtete sie an der Haupt- und Realschule Bruchhausen-Vilsen. Anschließend legte sie erneut eine Elternzeit ein und war danach fünfeinhalb Jahre lang an der Grundschule Petermoor in Bassum tätig, zu der seit dem vergangenen Jahr auch die Grundschule Nordwohlde gehört. 2014 übernahm sie zusammen mit zwei Kolleginnen kommissarisch die Schulleitung.

„Das war nie mein Plan. Aber ich hatte so die Möglichkeit, in den Job hineinzuschnuppern und bekam mit, wie es ist, zwischen zwei Standorten zu jonglieren“, berichtet Dove. Das Jahr sei sehr anstrengend, aber auch sehr gut und bereichernd gewesen. „Mir hat die Arbeit Spaß gemacht“, sagt Dove. Als die eigentliche Schulleiterin der Grundschulen Petermoor und Nordwohlde nach den Osterferien ihren Dienst wieder aufnahm, habe sie sich aus einer reinen Bauchentscheidung heraus auf die Stelle in Schwarme und Martfeld beworben. Diese war frei geworden, weil ihre Vorgängerin Christine Grimpe seit Beginn der Sommerferien ihren Ruhestand genießt.

„Ich fühle mich an den zwei Standorten sehr nett empfangen“, erklärt die 36-Jährige. Sie versucht, an beiden Grundschulen gleich oft zu sein. Denn ihr sei es wichtig, regelmäßig für die insgesamt 28 Kollegen und 184 Kinder sowie die Eltern ansprechbar zu sein. Sie unterrichte sowohl in Schwarme als auch in Martfeld an zwei Tagen die Woche je zwei Stunden. An beiden Einrichtungen bringt sie den Kindern Musik bei, in Martfeld kommt noch Englisch dazu. Die restliche Arbeitszeit und den Freitag halte sie sich für Verwaltungsaufgaben frei. „Je nachdem, was anliegt, bin ich dann in dem einen oder anderen Ort.“

Jessica Dove hat einige Ideen, die sie in Zukunft voranbringen möchte. Zum Beispiel wolle sie das bereits sehr ausgeprägte sportliche Angebot ihrer neuen Wirkungsstätten weiter ausbauen.

In ihrer Freizeit singt die zweifache Mutter, die in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen wohnt, sehr gerne. „Musik ist meine große Leidenschaft“, erklärt Dove. Sie gehört dem Gospelchor „Life Lights“ aus Bruchhausen-Vilsen an. Zudem kümmert sie sich gerne um ihren großen Garten und ihre zwei Ponys. Laufen und Reisen gehören ebenfalls zu ihren Hobbys.

asc

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

Kommentare