Von Irish Folk über Chansons bis zu Ragtime: Acht Veranstaltungen in Noltescher Scheune

Neues Jahr, neues Konzertprogramm

+
Präsentieren das neue „Scheunenkonzerte“-Programm: (von links) Gudrun Scheland-Büttner, Peter Büttner und Winfried Metzner.

Süstedt - Von Mareike Hahn. Schon jetzt freut sich Winfried Metzner auf den 10. Dezember. Den Abend dieses Samstags wird er definitiv in der Nolteschen Scheune in Süstedt verbringen. Denn dort tritt ab 20 Uhr die Gruppe „Uwaga!“ auf – Metzners persönliches Highlight im Jahresprogramm 2016 der „Scheunenkonzerte“.

Insgesamt acht Veranstaltungen hat der Musikfan zusammen mit Gudrun Scheland-Büttner und Peter Büttner ehrenamtlich organisiert. „Dabei sind wir nicht auf eine Stilrichtung festgelegt“, betont Scheland-Büttner. „Irish Folk geht immer, aber wir haben auch Jazz, Chansons und Singer/Songwriter-Musik im Repertoire.“ Wichtig sei, dass die Musik zum Publikum und zu der historischen Scheune passt. „Punk können wir hier nicht spielen“, ergänzt Metzner. „Das haben wir anfangs mal probiert. Da kam keiner.“

Anfangs, das war 2007. Seitdem hat sich die Veranstaltungsreihe auch über die Grenzen der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen hinaus einen Namen gemacht. 30 bis 120 Besucher kommen im Schnitt zu den Konzerten – auch aus Bremen, dem Syker und dem Bassumer Raum.

Um Musiker ins kleine Süstedt zu locken und den Startschuss zu geben, musste vor neun Jahren eine Anzeige in einem Musikmagazin her. Heute ist das Ganze ein Selbstläufer. „Die Bands kommen von selbst auf uns zu“, sagt Metzner. Für sie sei es sicher attraktiv, dass sie die kompletten Eintrittsgelder nach Abzug der Gema-Gebühren behalten dürfen.

Für das neue Jahr zählten Metzner, Scheland-Büttner und Büttner rund 30 Anfragen. Einzig auf die Gipsy-Jazz-Punkrock-Funk-Allrounder von „Uwaga!“ gingen die Organisatoren von sich aus zu: „Wir hatten sie in Bücken live gesehen und waren begeistert“, sagt Metzner. „Man kann die Musik schwer beschreiben, man muss sie einfach hören.“

Um zu entscheiden, wer im kommenden Jahr in der Scheune auftreten darf, setzen sich die Drei jeweils im August zusammen. Sie hören sich die Musik der Bewerber an, bevor sie eine Auswahl treffen und Kontakt zu ihnen aufnehmen.

Auch wenn Metzners Höhepunkt schon feststeht – der absolute Renner wird im neuen Jahr ein anderes Konzert sein, ist er sicher: „Gottfried Böttger dürfte auf jeden Fall viele Leute interessieren.“ Der Boogie-Woogie- und Ragtime-Pianist lässt am Samstag, 29. Oktober, gemeinsam mit seinem Neffen Henning Pertiet die 176 Tasten von zwei Klavieren in Süstedt glühen.

Ein Dauerbrenner ist Sabrina Palm. Die Fiddle-Spielerin war bereits mehrfach in der Nolteschen Scheune zu Gast. Diesmal – am Samstag, 13. Februar – bringt sie den Sänger und Gitarristen Steve Crawford sowie den Dudelsackspieler Conor Mallon mit. Die Gäste erwarten irische und schottische Klänge.

Erstmals im Programm sind Chansons: „Auch ein kleines Highlight“, findet Gudrun Scheland-Büttner. Unter dem Titel „Big Bang! Chansons Swing“ singt die Französin Bérangère Palix am Samstag, 23. Januar.

Wer Eintrittskarten reservieren möchte, kann das jeweils bis um 11 Uhr am vorherigen Freitag im „TourismusService“ Bruchhausen-Vilsen, Telefon 04252/ 930050, tun. Auch an der Abendkasse sind stets Tickets zu haben. Alle Konzerte werden rechtzeitig in der Kreiszeitung angekündigt. Das komplette Programm ist im Internet zu finden unter www.noltesche-scheune.de.

Die Konzerte im Überblick:

Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr. Ein Überblick:

23. Januar: Bérangère Palix, „Big Bang! Chansons Swing“

13. Februar: Steve Crawford & Sabrina Palm mit Conor Mallon, irische/schottische Musik

12. März: Meike Schrader und Agata Paulina, Singer/Songwriter-Musik

16. April: Looping Brothers, „Bluegrass and Americana“

20. Mai: Raoky, „World-Folk-Pop“

17. September: Stefan van de Sande, „Troubadour Singer/Songwriter“

29. Oktober: Gottfried Böttger und Henning Pertiet, „Family Boogie“

10. Dezember: Uwaga!, ein Sound irgendwo zwischen Klassik, Jazz, Gipsy und modernem Pop

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Kommentare