Hitzige Diskussion im Schulausschuss

Thema Schulträgerschaft: „Ich kann das elendige Theater nicht mehr ertragen“

+
Kann sich Bruchhausen-Vilsen die Schulträgerschaft noch leisten?

Br.-Vilsen - Kurz, aber hitzig gestaltete sich die Diskussion zum Thema Schulträgerschaft am Dienstagabend im Schulausschuss.

Wie berichtet, stellt Ratsherr Hermann Schröder (Unabhängige Wählergemeinschaft) seit geraumer Zeit infrage, ob es sich die Samtgemeinde noch leisten kann, die Trägerschaft für Oberschule und Gymnasium in Bruchhausen-Vilsen zu behalten. Seine Politikerkollegen zeigten dagegen wenig Interesse an dem Thema.

Schröder war es, der das Thema am Dienstag wieder auf den Tisch brachte. Er sprach die hohen Kosten an, die die Schulträgerschaft verschlingt. „Das Geld fehlt uns für die Kindergärten, und wir vernachlässigen die Grundschulen“, sagte Schröder im Rahmen der Haushaltsberatungen. Ein Raunen ging durch die Reihen der Politiker, irgendjemand sagte „Nicht schon wieder!“.

Cattrin Siemers, Ressortleiterin Bildung im Rathaus, entgegnete: „Zu dem Thema möchte ich nichts sagen, so lange kein Antrag vorliegt.“

Ulf Schmidt findet Vorgand „seltsam“

„Seltsam“ findet Ulf Schmidt (Grüne), „was da läuft“. Er kritisierte, dass Schröder bisher keinen richtigen Antrag eingereicht und damit eine offene Diskussion erwirkt hat. „Seit anderthalb Jahren stellt er immer wieder Anfragen, und wir eiern rum“, sagte Schmidt. „Das ist nicht zielführend. Ich bitte dich, Hermann, einen Antrag zu stellen – wir stellen uns gerne der Diskussion über Vor- und Nachteile.“

„Der Mut, einen Antrag zu stellen, ist anscheinend nirgends zu finden“, bemerkte daraufhin Sozialdemokrat Michael Albers. Er habe noch nicht mit seiner Fraktion gesprochen, wolle aber aktiv werden: „Ich werde darauf hinwirken, dass die SPD einen Antrag stellt, damit das Thema im Schulausschuss auf die Tagesordnung kommt. Ich kann das elendige Theater nicht mehr ertragen. Wir müssen einen Beschluss fassen, dann ist das Thema erledigt.“ 

Es sei wichtig, alle Zahlen auf den Tisch zu bringen und darüber zu sprechen, ob man weiter bereit sei, das Geld für die Schulträgerschaft auszugeben. Albers: „Langsam wirkt es ja in der Presse, als hätten wir Angst zu diskutieren.“ Das will er ändern.

mah

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Abriss der Alten Molkerei in Hoya

Abriss der Alten Molkerei in Hoya

Meistgelesene Artikel

Zu wenig Wasser: Boot sitzt im Dümmer fest

Zu wenig Wasser: Boot sitzt im Dümmer fest

Gladbecker Geiseldrama: Regierungschefs besuchen Silke Bischoffs Grab in Stuhr

Gladbecker Geiseldrama: Regierungschefs besuchen Silke Bischoffs Grab in Stuhr

Spülmaschine verursacht Küchenbrand in Twistringen

Spülmaschine verursacht Küchenbrand in Twistringen

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Kommentare