„De Homfelder“ feiern Premiere ihres neuen Stücks „Kummt Tied, kummt Opa“

Wunderbar komisch, dieser Star mit der Meise

+
Opa (Heinrich Schumacher, links) geht es schwer auf die Nerven, dass sein Enkel Heinfried (Heinz Drewes, mit Mikrofon) glaubt, Deutschlands nächster Superstar zu sein.

Homfeld - Von Dagmar Voss. Kommt Zeit, kommt Rat – umgemünzt von Opa auf die Situation im Hause Penning lautet: „Kummt Tied, kummt Opa“. Das ist sein Leitspruch, und damit kommt er letztlich durch, der eigenwillige Alte, der im Drei-Männer-Haushalt einiges geraderücken will. So zu erleben im neuen Theaterstück der Homfelder Laienspielgruppe („De Homfelder“). Am Samstagabend brachten sie die plattdeutsche Komödie des Osnabrücker Autors Hermann Eistrup auf die Bühne im Gasthaus Dillertal und begeisterten ihre Zuschauer.

Nach einem ausgiebigen Büfett, bereitgestellt vom Dillertal-Team, ging‘s los mit dem amüsanten Geschehen: Unzufrieden mit seiner Lebenssituation in der Landwirtschaft ist Jungbauer Heinfried Penning, (Heinz Drewes): „Immer nur im Raiffeisen-Smoking durch die Gegend zu laufen, ist nix.“ Also überlegen er und sein bester Freund, der Elektriker Jörg (Bernd Ehlers), dem es ähnlich geht in Sachen Unzufriedenheit, was man ändern könnte. Sie kommen auf die naheliegende Idee, dass einer von ihnen Popstar wird.

Wer von beiden singen soll, entscheidet sich schnell, als Heinfried ein paar völlig schräge Gesangsproben hinlegt, etwa von einem Stimmungs-Schunkellied der Landjugend, das sogleich zum Mitklatschen der Anwesenden verführte, oder vom „Pastor sein Kau“. So wird Jörg der Manager des kommenden Popstars, der sich für das Casting der Show „Deutschland sucht den Superstar“ bewerben will.

Währenddessen empfindet Heinfrieds Freundin Frauke (Heide Schröder) den Jungbauern eher als Märchenprinzen und fragt sich, wann er ihr denn einen Antrag macht. Und um den mittleren im Generationenhaushalt, Opas Sohn Fitten (Hermann Schröder) kümmert sich derweil Wilma (Sabine Schwecke), die ihn mit immer neuen Reparaturanfragen in ihren Haushalt lockt. Fitten hingegen versucht, bei einem Kochwettbewerb zu punkten, denn das sei ja Grundbedingung, um Frauen zu begeistern.

Opa (Heinrich Schumacher) geht das alles schwer auf den Nerv, also verursacht er ein herrliches Chaos im Stall, das Sohn und Enkel zunächst zurückbringt auf die Erde, beziehungsweise in die Gülle.

Wie das Ganze ausgeht, soll hier nicht verraten werden, denn man kann sich das noch bei diversen weiteren Aufführungen ansehen und dabei die Lachmuskeln trainieren.

Für zwei Paare aus Hannover und Sulingen war es auf alle Fälle ein gelungener Abend: „Das Essen ist klasse. Wir haben ,De Homfelder‘ zum ersten Mal gesehen, das ist gut hier“, sagte Barbara Luce. „Vor allem Heinfried, der Star mit Meise, ist wunderbar komisch.“

Die Gruppe „De Homfelder“ existiert seit 42 Jahren. Sie studiert jedes Jahr zur Saison im Herbst ein neues plattdeutsches Stück ein. Zurzeit sucht die Gruppe junge Nachwuchs-Schauspieler.

Die weiteren Spieltermine:

– Am Freitag, 27. November, geht es um 19.30 Uhr mit einer Tombola los.

– Ein Haxen- und Schnitzelbüfett gibt es bei der Vorstellung am Sonnabend, 28. November, um 18.30 Uhr.

– Ein Kuchenbüfett bereichert die Vorstellung am Sonntag, 29. November, um 14.30 Uhr.

– Im neuen Jahr geht das Vergnügen am Sonntag, 10. Januar, um 9.30 Uhr mit einem Schlachte-Frühstück weiter.

– An den Sonntagen 17. und 24. Januar gibt es vor den Vorstellungen jeweils um 9.30 Uhr ein Schlachte-Frühstück.

Eintrittskarten im Gasthaus Dillertal, Telefon 04252/2680.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

"Cumhuriyet"-Prozess in Istanbul hat begonnen

"Cumhuriyet"-Prozess in Istanbul hat begonnen

Sommerpicknick in Asendorf

Sommerpicknick in Asendorf

Meistgelesene Artikel

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Kommentare