Aktuelle Themen  

Gymnasiasten aus Bruchhausen-Vilsen diskutieren mit Axel Knoerig

+

Berlin - Auf ihrer Jahrgangsfahrt nach Berlin besuchten 72 Jugendliche des Gymnasiums Bruchhausen-Vilsen den Deutschen Bundestag. Der heimische Abgeordnete Axel Knoerig (CDU) begrüßte die Klassen 10g1, 10g2 und 10g3 zu einem Gespräch. Das teilt Angela Petermann, wissenschaftliche Mitarbeiterin in Knoerigs Büro, mit.

Die Schüler hatten viele Fragen. So wollten sie wissen, wann der Abgeordnete im Bundestag eine Rede hält, wie die Abstimmungen im Plenum ablaufen und welche Klassen beziehungsweise Schulformen Knoerig in Berlin empfängt. Aktuelle Themen in der Gesprächsrunde waren die Diesel-Debatte, die Flüchtlingspolitik und die neue Wohnraumoffensive der Bundesregierung. Anschließend war die Gruppe zu einem interaktiven Rollenspiel sowie einer Führung im Deutschen Dom eingeladen. In einem Nachbau des Plenarsaals konnten die Besucher parlamentarische Debatten nachspielen.

Die drei Klassen wurden begleitet von den Lehrkräften Luisa Huesmann, Ines Kieselhorst, Anne Krüger, Christin Leefers, Kerstin Steinbach und Jens Warfelmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

UN: 20 Millionen Menschen im Jemen leiden Hunger

UN: 20 Millionen Menschen im Jemen leiden Hunger

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Freizeitpark "Okpo-Land" in Südkorea: Die besten Bilder

Freizeitpark "Okpo-Land" in Südkorea: Die besten Bilder

Großbrand in Hatten-Munderloh

Großbrand in Hatten-Munderloh

Meistgelesene Artikel

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde ein Besuchermagnet

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde ein Besuchermagnet

Abfall-Entgelte bleiben stabil: 2019 keine Erhöhung geplant

Abfall-Entgelte bleiben stabil: 2019 keine Erhöhung geplant

„Westnetz“ investiert rund halbe Million Euro in Erweiterung des Standorts Sulingen

„Westnetz“ investiert rund halbe Million Euro in Erweiterung des Standorts Sulingen

Kommentare