Letztes Juli-Wochenende

Hof Wulfers lädt zum Nutzfahrzeuge-Oldtimertreffen 

+
Die Gastgeber Regina, Stefanie, Friedrich und Florian Wulfers (von links) freuen sich auf das Nutzfahrzeuge-Oldtimertreffen. Auch die zweijährige Finja-Celine (vorne) ist schon ganz gespannt auf die vielen erwarteten „Uminogs“. 

Wackershausen - Von Heiner Büntemeyer. In Schwarme-Wackershausen gibt es drei Höfe mit neun Bewohnern und 27 Unimogs. Am Wochenende vom 29. bis zum 31. Juli wird sich die Zahl der Menschen und der Fahrzeuge vervielfachen. Denn dann findet auf dem Hof Wulfers (An der Heide) ein Veteranentreffen des „Unimog-Veteranen-Clubs“ (UVC) aus Münster statt, dem auch die Gastgeberfamilie angehört.

Friedrich (genannt Vize), Regina, Stefanie, Florian und Finja-Celine Wulfers freuen sich schon auf das Treffen. Zwar redet die zweijährige Finja-Celine immer nur von den „Unimogs“, die da kommen sollen, doch auch andere Fahrzeug-Veteranen sind willkommen. Insgesamt erwarten die Veranstalter etwa 300 Nutzfahrzeuge. Manche Besitzer bringen Bauwagen mit, um darin zu übernachten – andere haben landwirtschaftliche Geräte dabei, um sie auf dem Ausstellungsacker einzusetzen. Auch Geräte von Familie Wulfers können geliehen und ausprobiert werden.

Die Teilnehmer reisen voraussichtlich nicht nur aus allen Teilen Deutschlands an, sondern auch aus den Nachbarländern Belgien, Dänemark und Niederlande.

Die Gäste können über das Gelände schlendern, Holz hacken, Gras mähen oder pflügen sowie auf Traktoren oder Unimogs mitfahren. Außerdem ist zu sehen, wie bei einem Traktor-Pulling mit Gewichten beladene Bremswagen so lange über den weichen Acker geschleppt werden, bis der gequälte Traktormotor aufgibt.

Bereits zehnte Auflage

Das Nutzfahrzeug-Oldtimertreffen auf dem Hof Wulfers wird in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal veranstaltet. Die Gastgeber erwarten wieder zahlreiche Stammgäste wie die „Güldner-Freunde“ aus Grasberg (Landkreis Osterholz), Mitglieder des „Lanz-Clubs“ aus Achim und andere Alteisenfreunde.

Anlässlich der zehnten Auflage sind bei einer Tombola zahlreiche Preise zu gewinnen. Hauptgewinn: ein großes Kettcar. Der Erlös aus der Tombola geht an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke, das auf dem Gelände in Wackershausen einen Info-Stand aufbaut.

Auch den Kindern dürfte am letzten Juli-Wochenende nicht langweilig werden. Familie Wulfers baut auf dem Hof ein Trampolin auf. Daneben parken Tret-Trecker und Kettcars, mit denen die Kids herumfahren dürfen. In einem großen Heuhaufen verstecken die Organisatoren kleine Schätze, die die Mädchen und Jungen suchen können. Ein Anziehungspunkt für die Kleinen ist sicherlich auch das originelle Trecker-Karussell.

Musik, Kulinarisches und Flohmarkstände

Am Sonnabend, 30. Juli, legt ein DJ bei einer Disco Musik auf, und am Sonntag, 31. Juli, gestaltet der Musikzug der Grafenstadt Hoya auf dem Ausstellungsgelände einen musikalischen Frühschoppen.

Für Essen und Getränke ist an allen Tagen gesorgt. Neben Wurst und Pommes gibt es Eis vom Italiener, und in einem „rollenden Backofen“ werden Pizzen und Flammkuchen gebacken. Das Team der Waldschänke aus Bahlum bereitet Mittagessen zu.

Bei einem Teilemarkt können die Bürger auch Flohmarktstände aufbauen.

Die ersten Aussteller reisen bereits am Donnerstag, 28. Juli, an. An diesem Tag steht ihnen ab 18 Uhr Strom zur Verfügung.

Die Oldtimerschau beginnt offiziell am Freitagvormittag und endet am Sonntag, „wenn der letzte Gast abgereist ist“, sagt Friedrich Wulfers. An allen Tagen ist der Eintritt frei.

Da die Organisation der Veranstaltung sehr aufwändig ist, freut sich Familie Wulfers sehr darüber, dass Nachbarn und Freunde mithelfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schulz schließt große Koalition aus

Schulz schließt große Koalition aus

AfD feiert - SPD am Boden: Die Bilder zum Wahlabend

AfD feiert - SPD am Boden: Die Bilder zum Wahlabend

Erntefest in Martfeld

Erntefest in Martfeld

„Jugend jazzt“ und „Verden frühstückt“

„Jugend jazzt“ und „Verden frühstückt“

Meistgelesene Artikel

Schuppen an der Autobahn 1 in Flammen

Schuppen an der Autobahn 1 in Flammen

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

„Positiv Bekloppte“ zuckeln für Kinderhospiz nach Polen

„Positiv Bekloppte“ zuckeln für Kinderhospiz nach Polen

Gelungenes Erntefest mit leicht kritischem Unterton

Gelungenes Erntefest mit leicht kritischem Unterton

Kommentare