Gesucht: Beitrag mit Niveau

Theatergruppe „De Homfelder“ feiert Premiere mit „Super-Gau in‘t TV“

+
Eine Szene aus dem neuen Stück der Theatergruppe „De Homfelder“ mit (von links) Heinz Drewes, Hermann Schröder, Jan Drewes, Sabine Schwecke und Ann-Kathrin Schumacher. - Foto:

Homfeld - Von Heiner Büntemeyer. Einen „Super-Gau“ im „Koop-TV“ gab es am Samstag im Gasthaus „Dillertal“. Und: Die Zuschauer waren begeistert. Die Theatergruppe „De Homfelder“ hatte den Dreiakter „Super-Gau in‘t TV“ von der aus Südhessen stammenden Theaterautorin Winnie Abel, ins Plattdeutsche übersetzt von Heino Buerhoop aus Brake, einstudiert und feierte Premiere.

Vorsitzender Heinrich Schumacher begrüßte die Besucher im voll besetzten Saal und brachte sie mit einigen Späßen auf Betriebstemperatur. Bernd Ehlers, der dieses Stück für sein Ensemble ausgewählt hat, spielt den Fensterputzer Theo, der sich gleich zu Beginn von der hübschen Sonja (Julia Morische) einen Korb holt, dann aber gemeinsam mit ihr vom Pechvogel zum Glückskind mutiert.

Der Verkaufssender „Koop-TV“ hat ein massives Problem: Der Umsatz stagniert, der Moderator hat das Studio verlassen, und Regisseur Vincent (Heinz Drewes) und der smarte Senderchef Dieter (Hermann Schröder) stehen vor einem Scherbenhaufen, den auch die „gute Seele“ des Studios, Sabine Schwecke, mit ihrem Apfelkuchen nicht kitten kann.

Ein neuer Moderator und billige Produkte, die sich teuer verkaufen lassen, müssen her. Wie gut, dass der US-Starmoderator Mike Burns (Jan Drewes) zufällig in Deutschland ist. Doch die beiden Macher des „Koop-TV“ verwechseln diesen mit dem Fensterputzer Theo. Dieser besteht das Casting jedoch glänzend und bekommt sogar noch eine lockere Assistentin an seine Seite. Und das ist niemand anderes als die hübsche Sonja. Sie hat beim Casting die umwerfend komische Pamela Peters (Ann-Kathrin Schumacher) aus dem Studio gefegt, die aber nicht locker lässt und für wunderbare Slapstick-Einlagen sorgt.

Turbulentes Finale

Natürlich kreuzt irgendwann der echte Mike Burns auf und muss sich sofort der resoluten „Rentnerin Uschi“ (Heide Schröder) erwehren, die im „Koop-TV“ einen total schrottigen Regenschirm gekauft hat und zum Vergnügen des Publikums energisch Ersatz verlangt.

Den bedauernswerten Regisseur Vincent bringen diese Vorfälle fast um den Verstand, zumal er in seinen Beiträgen „Niveau“ senden will, aber davon ist weit und breit nichts zu sehen. Stattdessen lässt er sich auf einen kriminellen Deal mit dem Studioleiter ein. Der hat Sonja angebaggert und von ihr gerade eine Abfuhr erhalten. Pamela dagegen ist bereit, für eine TV-Karriere alles zu geben, und nachdem der Studioleiter sich persönlich von deren „speziellen Talenten“ überzeugt hat, will er Sonja entlassen.

Natürlich gibt es in einem turbulenten Finale ein „Happy End“. Wie das aussieht, sollten Interessierte sich selbst in einer der kommenden acht Aufführungen anschauen. Die am 12. und 14. Januar 2018 sind bereits ausverkauft, für die weiteren sechs Vorstellungen gibt es im „Dillertal“ unter Telefon 04252/2680 noch Karten.

Weitere Spieltermine

Freitag, 1. Dezember 19.30 Uhr mit großer Tombola. 

Samstag, 2. Dezember 18.30 Uhr mit Haxen- und Schnitzelbüfett. Sonntag, 3. Dezember 14.30 Uhr mit großem Torten- und Kuchenbüfett.

Sonntag, 7. Januar 9.30 Uhr mit deftigem Schlachte-Frühstück und Musik vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen. Freitag, 19. Januar 19.30 Uhr, ohne Beiwerk. 

Sonntag, 21. Januar 9.30 Uhr mit Schlachte-Frühstück und dem Feuerwehr-Musikzug.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Bundeswehr spendet Schutzhütten aus Flüchtlings-Projekt

Bundeswehr spendet Schutzhütten aus Flüchtlings-Projekt

Ende der Ära Landfrauenchor Sulingen

Ende der Ära Landfrauenchor Sulingen

Seit 50 Jahren „Gesund und fit für Frauen“ mit Doris Kuhn

Seit 50 Jahren „Gesund und fit für Frauen“ mit Doris Kuhn

Lisa Hermjohannes und Leonie Sander gewinnen

Lisa Hermjohannes und Leonie Sander gewinnen

Kommentare