Gemeinschaftspraxis

Zusätzliche Hausärzte in Bruchhausen-Vilsen sichern Versorgung der Patienten

Praxisteam
+
Das Team der hausärztlichen Gemeinschaftspraxis (von links): Dr. Nils Teucher, Thomas Luley, Anke Teucher, Franziska von Holten, Claudia Kühn, Carina Westermann, Elke Rohlfs, Andrea Engelke, Nele Schäfer, Meike Schröter und Dr. Frank Pellmann.

Br.-Vilsen – „Sie sind mit der hausärztlichen Gemeinschaftspraxis von Herrn Dr. Teucher, Frau Teucher, Herrn Luley und Dr. Pellmann verbunden“, verkündet eine nette Stimme am Telefon. Seit Anfang Juli haben Patienten an der Feldstraße in Bruchhausen-Vilsen vier Ansprechpartner in Sachen Gesundheit. Frank Pellmann seinen Anteil an der eingesessenen Praxis an Nils und Anke Teucher abgegeben. „Wir sind hier angekommen und fühlen uns sehr wohl“, sagen diese jetzt.

Nicht nur das eingespielte Team an Medizinischen Fachangestellten habe ihr den Start in ihrer eigenen und doch zunächst fremden Praxis leicht gemacht. „Auch die Patienten haben mich sehr nett willkommen geheißen“, freut sich Anke Teucher. Er sei froh, dass wieder eine Kollegin zum Team gehöre, sagt Frank Pellmann. Viele Patienten seien darüber dankbar.

Doch nicht nur die weibliche Ergänzung der Ärzteschaft komme gut an. „Wir können neben den umfassenden Sprechstunden jetzt auch zusätzliche Termine nach Vereinbarung vergeben“, nennt Nils Teucher einen Anspruch, den er mit der eigenen Praxis erfüllen möchte. Nachdem die Praxis mit jährlich etwa 12.000 Patienten an Kapazitätsgrenzen gestoßen war, könne man jetzt wieder neue Patienten aufnehmen und einen Beitrag zur hausärztlichen Versorgung im Ort leisten, betont Dr. Teucher.

Vielen Patienten fällt indes auf, dass die Gemeinschaftspraxis telefonisch derzeit schlecht zu erreichen ist. Das liegt vor allem an der großen Nachfrage nach Corona-Impfungen, erklären die Ärzte. „Unsere Mitarbeiterinnen leisten Großes, um all die zusätzlichen Anfragen zu beantworten“, versichert Nils Teucher. „Aber es ist Land in Sicht“, kündigt er den Patienten an. Über die neue Homepage www.hausarztpraxis-bruvi.de soll es kurzfristig möglich sein, Termine oder Rezepte auch online zu buchen und zu bestellen. „Bis dahin bitten wir um Verständnis. Die nicht immer gute Erreichbarkeit ist der aktuellen Situation geschuldet“, erklärt Anke Teucher. Das Problem sei erkannt, an einer technischen Lösung werde bereits gearbeitet.

Eine andere organisatorische Frage beschäftige viele Patienten offenbar außerdem. „Viele sprechen uns darauf an, ob Bruchhausen-Vilsen nur als Episode in unserem Lebenslauf geplant sei“, erzählt die Ärztin, die wie ihr Mann zuvor an der Universitätsklinik in Göttingen tätig war. „Wir fühlen uns hier sehr wohl und sind als Familie hier angekommen“, antwortet sie.

Anke und Nils Teuchers einschlägige Kenntnisse aus ihren früheren Aufgabengebieten Chirurgie und Innere Medizin fließen jetzt in die Arbeit als Allgemeinmediziner ein. „Wir pflegen einen intensiven fachlichen Austausch“, berichtet Frank Pellmann über das Ärzteteam, das den Patienten langfristig alle Vorzüge einer modernen Hausarztpraxis bieten möchte. Und er verrät: „Auch menschlich passt das gut.“ Er habe Teuchers bereits mit auf den Court genommen, erzählt der passionierte Tennisspieler.

Andrang aufs Impfen auch bei Dr. Nils Teucher

„Man kommt gar nicht durch.“ Wie oft die sieben Medizinischen Fachangestellten der Gemeinschaftspraxis diesen Satz am Tag hören, können sie nicht zählen. Das Klingeln der Telefonanlage ist ein konstantes Geräusch. Kaum beenden sie ein Gespräch, haben sie den Hörer bereits wieder in der Hand. Und das an mehreren Arbeitsplätzen gleichzeitig. „Wir arbeiten an einer technischen Lösung, um noch besser erreichbar zu sein“, sagt Dr. Nils Teucher. Dabei bittet er die Patienten aber nicht nur um Geduld. „Wir wünschen uns Nachsicht“, sagt er. Die Anfragen nach Corona-Impfungen zu beantworten, sei in diesen Zeiten eine Herausforderung in nahezu jeder Hausarztpraxis. Dafür nennt er ein Beispiel. Die Praxis habe seit Beginn der Impfkampagne pro Woche zwischen sechs und 270 Dosen Impfstoff erhalten. Und das bei konstant großer Nachfrage.

Ihre Ungeduld, einen Termin verabreden zu wollen, ihren Unmut und ihre Unsicherheit über die sich ändernden Vorgaben zu den Impfstoffen, berechtigte Fragen wie lautstarkes generalisiertes Geschimpfe – all dem stellen sich die Frauen seit Wochen täglich. „Sie sind unser Fels in der Brandung“, wissen die Ärzte zu schätzen und bitten die Patienten, sich den Mehraufwand für die Praxis durch Corona zu verdeutlichen. „Es wäre eine große Hilfe, wenn Patienten ihren Wartelistenplatz freigeben würden, wenn sie anderswo geimpft wurden“, bittet Nils Teucher. Um eine Dosis zu verimpfen, seien derzeit bis zu 20 Anrufe nötig, um einen tatsächlich Wartenden zu erreichen. Eine Absage ist ab sofort per Mail an impfen@hausarztpraxis-bruvi.de möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“
Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten

Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten

Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten
Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne
Lediglich 21 Impfdosen finden bei Aktion in Schmalförden Abnehmer

Lediglich 21 Impfdosen finden bei Aktion in Schmalförden Abnehmer

Lediglich 21 Impfdosen finden bei Aktion in Schmalförden Abnehmer

Kommentare