88 Einsatzkräfte vor Ort

Dach eines Einfamilienhauses brennt

+

Martfeld - Zu einem Dachstuhlbrand in Martfeld wurde die Feuerwehr am Donnerstagabend gerufen, teilt die Feuerwehr mit.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte gegen 17.45 Uhr an der Dorfstraße stieg schwarzer Rauch aus der Dachabdeckung eines Einfamilienhauses. Zwei Trupps gingen laut Feuerwehrpressesprecher Wolfgang Splinter unter Atemschutz in das Hausinnere, zwei weitere Trupps öffneten von außen das Dach.

Die Einsatzkräfte aus Martfeld, Kleinenborstel, Hustedt, Schwarme und die Einsatzleitwagenbesatzung der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen löschten die Brandnester ab. Auch die Drehleiter aus Syke wurde angefordert. Mit dieser und einer Wärmebildkamera wurden Glutnester unter den Dachziegeln lokalisiert. Der Einsatz mit 88 Kräften unter der Leitung des Ortsbrandmeisters Heiner Rahlmann war nach rund einer Stunde beendet. 

Neben der Feuerwehr war ein Rettungsfahrzeug und die Polizei vor Ort. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare