Heiter bis kurzweilig

Gartenkultur-Musikfestival: Trio Lusingando spielt

+
Die Gastgeber, Organisatoren, Musiker und Inner-Wheel-Frauen freuen sich auf die Gäste: (von links) Kirsten Buhrs-Engler, Harmen Zempel, Heidemarie Zempel, Uta Ruff, Barbara Rößler-Schöwing und Hildegard Siemon-Diergarden.

Asendorf - Von Uwe Campe. Traditionell beteiligt sich der Kultur- und Kunstverein der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen am regionalen Gartenkultur-Musikfestival. So auch dieses Jahr. Am Sonntag, 6. August, stellen Heidemarie und Harmen Zempel zum 14. Mal ihren Eichenhof an der Essener Straße 10 in Asendorf zur Verfügung. Die Gäste können sich den Garten anschauen und anschließend ein Konzert besuchen. Das Trio Lusingando spielt unter dem Titel „Divertimento – Musik und Literatur“.

„Divertimento“ ist italienisch und bedeutet so viel wie „vergnüglich, unterhaltsam, zerstreuen“. Heiter und kurzweilig soll es mit der Klarinettengruppe werden, die Musik von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und Anton Stadler sowie Texte von Hermann Hesse, Heinz Erhardt, Wilhelm Busch und Georg Kreisler vorträgt.

Spiel auf einem von Mozarts Lieblingsinstrumenten - dem Bassetthorn

Die drei Musiker spielen Bassetthorn, ein Instrument der Klarinettenfamilie, allerdings eine Quinte tiefer gestimmt als normale Klarinetten. Der Klang ist von besonderer Wärme und Intensität. Mozart schätzte das Bassetthorn, es war eins seiner Lieblingsinstrumente. Seine „Divertimenti für 3 Bassetthörner KV 439b“ bildet denn auch den Programmschwerpunkt am Sonntag.

Wie gewohnt kann vor dem um 19.30 Uhr beginnenden Konzert der große bäuerliche Garten auf dem denkmalgeschützten Hof mit einem Eichenwäldchen besichtigt werden, er steht den Besuchern ab 17 Uhr offen. In der großzügigen Anlage wechseln sich romantische Pflanzenbereiche mit streng geometrisch angelegten Beeten ab. Rosen, Stauden, Clementis und Solitärgräser sind von Buchsbaumhecken eingefasst. Das Areal wird durch einen Aromagarten, einen schön angelegten Teich mit Ruhezone sowie einen bäuerlichen Nutzgarten komplettiert. Die Anlage ist in den vergangenen Wochen wiederholt vom NDR gefilmt worden und soll im Februar nächsten Jahres im Rahmen einer TV-Sendereihe über die schönsten Gärten Niedersachsens vorgestellt werden.

Bei Regen weichen die Veranstalter unkompliziert in die Scheune aus

Für Essen und Getränke ist gesorgt. Das Büfett richtet auch in diesem Jahr der Inner Wheel Club Grafschaft Hoya an, ab 18 Uhr stehen viele Leckereien bereit. Der Inner Wheel Club, eine Frauen-Service-Organisation, setzt sich schwerpunktmäßig für Freundschaft, soziales Engagement und internationale Verständigung ein. Der Erlös aus dem Büfett soll einer Frauenwohngruppe in Sudweyhe sowie dem „Weißen Ring“, einem Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten, zukommen.

Die Veranstalter hoffen auf schönes Wetter und zahlreiche Besucher, die ein Fest für Augen, Ohren und Gaumen erwartet. In den vergangenen Jahren kamen regelmäßig bis zu 150 Gäste. Bei Regenwetter steht für das Konzert die Scheune des Eichenhofs zur Verfügung.

Tickets gibt‘s für zwölf Euro im Vorverkauf beim „TourismusService“ Bruchhausen-Vilsen, Telefon 04252/930050, oder beim gastgebenden Kultur- und Kunstverein der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen, E-Mail kultur@kuk-bruchhausen-vilsen.de. An der Abendkasse kostet der Eintritt 14 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Kommentare