Turnier kurz vor Beginn des Heiratsmarkts – mit Uwe Seeler und anderen Ex-Profis

Fußball-Legenden kommen nach Broksen

Beim Fußballturnier anlässlich des Stoppelmarkts in Vechta haben sich bereits die Beteiligten des Brokser Spiels getroffen: (von links) Heinrich Büntemeyer vom Marktausschuss, Werder-Urgestein Max Lorenz, Schausteller Fredi Steiger, Ex-Fußballprofi Uwe Seeler, Schausteller Dölfie Steiger und Marktmeister Ralf Rohlfing.

Br.-Vilsen - Uwe Seeler, Frank Ordenewitz, Manfred Kaltz – diese Namen sind im Fußball allseits bekannt. Diese und einige andere Ex-Profis werden sich am Mittwoch, 24. August, um 18.30 Uhr in Bruchhausen-Vilsen zusammenfinden, um an einem Fußballturnier teilzunehmen.

Das traditionelle Fußballspiel im Vorfeld des Brokser Heiratsmarkts findet in diesem Jahr mit besonderer Beteiligung statt. Neben den üblichen Mannschaften aus Schaustellern und Rathausmitarbeitern wird es auch eine Gruppe geben, die aus Fußball-Legenden besteht.

Das Team um Uwe Seeler, das in der „Marktplatzarena“ auflaufen wird, besteht aus Welt- und Europameistern aus den vergangenen Jahrzehnten, wie Frank Mill, Günter Hermann, Manfred Kaltz und Frank Ordenewitz.

„Ich bin wirklich glücklich, dass es jetzt dingfest ist“, freut sich Marktmeister Ralf Rohlfing über die Turnierbeteiligung und das erste Highlight des Markts, bevor dieser überhaupt angefangen hat.

www.broksermarkt.de

Mehr zum Thema:

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

New Model Army im Aladin

New Model Army im Aladin

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Kommentare