Friedrich Graf zu Dohna referiert

Volles Haus bei Vortrag über Flüchtlingstreck

+
Friedrich Graf zu Dohna referierte im Dillertal.

Br.-Vilsen - Es hatte ein bisschen was vom Auftritt eines Superstars: volles Haus, klatschendes Publikum – und am Ende ein paar Signaturen in Büchern. Die Ankündigung, dass Friedrich Graf zu Dohna über den größten geschlossenen Flüchtlingstreck aus Osteuropa in den Westen referiert, lockte rund 350 Zuhörer in das Dillertal in Bruchhausen-Vilsen. Eingeladen hatte ihn der Lions-Club Grafschaft Hoya. Der Vater von Friedrich Graf zu Dohna, Alexander, hatte den Treck damals organisiert und auch selbst geführt. 500 Menschen brachen von Schlobitten (liegt heute in Polen) aus auf und kamen in die Grafschaft Hoya. Der Eintritt an diesem Abend war frei, aber die Spenden fließen in die Flüchtlingshilfe.

juk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Kur für Kesselwagen in Kirchweyhe 

Kur für Kesselwagen in Kirchweyhe 

Kommentare