Förderverein organisiert Camp für Kinder

Piraten erobern Freibad Schwarme

+
Viel Spaß hatten die Piraten-Camp Teilnehmer im Freibad Schwarme.

Schwarme - Ab ins Wasser mit einem riesigen Plastik-Stern – und hinterher springen: 47 Kinder wurden am Wochenende wieder zu kleinen Seeräubern, die sich immer wieder ins kühle Nass des Schwarmer Freibads stürzten. Der Förderverein Freibad Schwarme hatte zum siebten Mal sein Piratencamp im Freibad aufgeschlagen. 47 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren waren dabei. „Sie kommen aus Schwarme, Martfeld, Emtinghausen, Thedinghausen, Sulingen, Okel und Riede“, freute sich Vereinsvorsitzende Angela Wortmann, die das Piratencamp erneut zusammen mit zahlreichen Mitstreitern organisiert hatte.

Bei glühender Hitze absolvierten die kleinen Piraten zehn Spiel-Stationen: Sie mussten Fische fangen, ein Musketengefecht meistern und das Floß sicher übers Meer lenken. Das Motto hatte immer etwas mit dem Piratenleben zu tun: Die Fische waren Ringe, nach denen die Kinder tauchen mussten. Und das Musketengefecht fochten die Kids mit Wasserpistolen aus. „Ich habe das Floßfahren betreut“, sagte Nico Lange. Er zählte zu den Jugendlichen, die den Nachwuchs betreuten und selbst Wiederholungstäter waren. „Ich war bestimmt schon fünf Mal beim Piratencamp dabei“, sagte Julian von Engeln, der zusammen mit seinem Bruder Tristan ebenfalls zum Kreis der Betreuer zählte. Sie erklärten den Kids die Stationen, sorgten für die Auswertung der Punkte – und stürzten sich selbst nur zu gerne in die Fluten.

Nach dem gemeinsamen Grillen ging es am Freitagabend zum Nachtbaden mit Musik, Licht und dem Wassertrampolin wieder zurück ins Wasser: „Dann hat das Schwimmbad nur für uns auf“, freute sich Fördervereinsvorsitzende Angela Wortmann schon am späten Nachmittag auf die abendliche Abkühlung. Das Zusammensitzen am Lagerfeuer, das Übernachten im Zelt und das gemeinsame Frühstück am Sonnabend machten das Piratencamp auch in diesem Jahr wieder zu einem Erfolg – der sicher auf viele Wiederholungstäter im kommenden Jahr zählen kann.

ine

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Kommentare