Bauausschuss empfiehlt Haushalt

Flecken Bruchhausen-Vilsen will neue Bauplätze schaffen

Br.-Vilsen - Von Karin Neukirchen-Stratmann. Den Haushaltsplanentwurf 2018 für den Baubereich hat der Bauausschuss des Fleckens Bruchhausen-Vilsen einstimmig und ohne Diskussion empfohlen. Das letzte Wort hat der Fleckenrat, der im Februar über den Haushalt abstimmen wird.

Die kurze Ausschusssitzung im Rathaus begann ein wenig kurios, denn der Stuhl des Vorsitzenden Heiko Albers (CDU) war unbesetzt. Bauamtsleiter Torsten Beneke löste das Rätsel auf: „Heiko Albers ist verhindert, sein Stellvertreter Söhnke Schierloh von der SPD leider krank. Es muss also heute jemand anders aus dem Ausschuss den Vorsitz übernehmen.“ Schnell einigten sich die Anwesenden auf Jochen Kracke (CDU), und es konnte losgehen.

Einnahmen von 322.000 Euro

Beneke stellte die Eckdaten aus dem Haushalt für den Baubereich dar. Der Verkauf von Grundstücken (ehemaliger Spielplatz Sollacker und im Gewerbegebiet Kreuzkrug) soll der Gemeinde dieses Jahr Einnahmen von 322. 000 Euro bescheren. Demgegenüber stehen geplante Ausgaben durch Grundstückskäufe in Höhe von 200 .000 Euro.

„Für die gewünschte Heizungsanlage im alten Gaswerk stehen 15. 000 Euro im Haushalt. Da muss aber noch geklärt werden, wie die aussehen und welche Leistung sie haben soll“, erklärte Beneke. Der Verschönerungsverein Bruchhausen-Vilsen als Pächter würde das historische Gebäude gerne auch im Winter nutzen und daher eine Heizung einbauen.

Prüfen, ob sich das Wasser verbessert

Mit 10. 000 Euro schlägt eine Grundwasseruntersuchung unter dem Gaswerk zu Buche. „Diese ist aufgrund der Altlasten vorgeschrieben. Wir müssen jährlich prüfen, ob sich das Wasser verbessert oder verschlechtert hat. Bisher gab es keine Veränderungen“, erklärte Beneke.

Um neue Bebauungspläne aufzustellen, stehen 5 200 Euro im Haushalt; damit sollen unter anderem neue Baugrundstücke im Flecken ausgewiesen werden. Details werden bekannt gegeben, sobald die Grundstücksverhandlungen abgeschlossen sind, teilte der Bauamtsleiter auf Nachfrage mit.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maas besucht Auschwitz: "Unsere Verantwortung endet nie"

Maas besucht Auschwitz: "Unsere Verantwortung endet nie"

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Kommentare