Was für ein Fest: Ochtmannier feiern die Ernte

+

„Es war ein tolles Fest! Die Leute hatten viel Spaß, und das gemeinsame Essen war wie jedes Jahr ein Höhepunkt.“ Durchweg positiv fällt das Fazit aus, das Axel Wendt vom Erntefest in Ochtmannien zieht. Wendt gehört dem Schützenverein an, der die Veranstaltung zusammen mit der Dorfjugend (unser Bild) ausgerichtet hat. Er freut sich, dass die Einwohner und ihre Gäste bis in die Morgenstunden feierten.

Aber von vorn: Das Erntefest begann mit einem Umzug, der vom Gasthaus Puvogel zu Familie Krause führte, wo die Dorfjugend die Krone abholte und den ersten Teil des Erntegebets vortrug. Nach einer Tour durch den Ort kam der Tross wieder am Gasthaus an, und die Mädchen und Jungen sagten den zweiten Teil des Gebets auf. Nach dem Abendessen machte Heino Wachsmann Musik und verbreitete gute Stimmung.

Erntefest-Umzug in Ochtmannien

mah

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Geräumtes Wuppertaler Hochhaus bleibt unbewohnbar

Geräumtes Wuppertaler Hochhaus bleibt unbewohnbar

Michael Zetterer: Seine Karriere in Bildern

Michael Zetterer: Seine Karriere in Bildern

Wussten Sie’s? Diese Hausmittel sorgen für schöne Haut

Wussten Sie’s? Diese Hausmittel sorgen für schöne Haut

Papayas richtig schneiden

Papayas richtig schneiden

Meistgelesene Artikel

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Wilderei in Stuhr: Vogel und trächtige Ricke erschossen

Wilderei in Stuhr: Vogel und trächtige Ricke erschossen

Straßenbahn spaltet und erhitzt die Gemüter

Straßenbahn spaltet und erhitzt die Gemüter

Kommentare