„Feldtag“: Am 1. und 2. August kommen 200 Fahrzeuge nach Wackershausen

Der Trecker-Treff

+
Freuen sich auf den „Feldtag“: (von links) Stefanie und Florian Wulfers mit ihrer Tochter Finja, Regina Wulfers, Friedrich Wulfers (im Unimog) sowie Markus und Susanne Brandt mit ihren Kindern Yannic und Cedric.

Wackershausen - Traktorpulling steht beim „Feldtag“ in Schwarme-Wackershausen zum ersten Mal auf dem Programm. Familie Wulfers lädt für das Wochenende 1. und 2. August erneut zu der jährlich stattfindenden Veranstaltung auf ihrem Hof (An der Heide) ein. Die Besucher können sich rund 200 Trecker, Unimogs, Lastwagen und Oldtimer anschauen, außerdem erwartet sie ein buntes Programm.

Beim Traktorpulling hängt ein Bremswagen an einem Trecker. Die Fahrer müssen versuchen, mit dem Gefährt so weit wie möglich zu kommen. „Gerne können die Aussteller es ausprobieren“, sagt Veranstalter Friedrich „Fietze“ Wulfers. Auf dem rund acht Hektar großen Grundstück sind am ersten August-Wochenende auch kleine, aufgemotzte Traktoren fürs Traktorpulling zu finden. „Wir haben auch landwirtschaftliche Geräte wie Pflug und Egge hier. Die können getestet werden“, ergänzt Wulfers. Viele Bastler und Sammler besäßen zwar Fahrzeuge, hätten aber selten die Möglichkeit, damit zu arbeiten.

Neben Treckern und Unimogs bringen die Teilnehmer auch Autos, Laster, Fahrräder und Mofas mit. „Wir haben kein Alterslimit“, betont Wulfers. Er selbst wird rund 20 Fahrzeuge zu der „Feldtag“-Ausstellung beisteuern, überwiegend Unimogs und Trecker.

Die Anreise der Aussteller erfolgt schon ab Freitagnachmittag, 31. Juli. „Auf dem Gelände kann ein Wohn- oder Bauwagen abgestellt werden. Wir organisieren die Bewirtung“, sagt Wulfers. Jeder Beschicker kann eine Erinnerungsmedaille kaufen: Aus Stahlblech wird ein Treckermotiv mit Jahreszahl gefräst. „Die Medaillen sind sehr beliebt“, verrät Wulfers.

Ersatzteile lassen sich auf dem Teile- und Flohmarkt erwerben. „Kurzentschlossene Anbieter bekommen auch noch einen Platz“, verspricht der Organisator.

Das Veranstaltungsgelände liegt idyllisch, sodass die Gäste und die Aussteller ohne Sorge ihren Nachwuchs mitbringen können. „Hier können Kinder toben, ohne dass man Angst haben muss, dass sie auf die Straße laufen könnten“, sagt Wulfers. Für die Mädchen und Jungen stehen ein Trampolin, Trettrecker, Kettcars und ein großer Heuhaufen bereit.

Besonders freuen sich die Wulfers auf angekündigten Besuch aus Amerika. „Die Kinder und Enkel unserer Nachbarn legen extra ihren Urlaub so, dass sie zum ,Feldtag‘ kommen können“, sagt Friedrich Wulfers.

Der neunte „Feldtag“ beginnt an beiden Tagen um 9 Uhr, der Eintritt kostet 99 Cent. Am Sonnabend gegen Mittag machen die Teilnehmer eine Ausfahrt.

awt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Kommentare