Polizei meldete keine großen Zwischenfälle

Feier-Wochenende im Landkreis Diepholz zählt 233.000 Besucher

+
Auch auf dem Brokser Markt blieb es laut Polizei recht ruhig.

Landkreis Diepholz - Ein Feier- und Veranstaltungsangebot der Superlative prägte das letzte August-Wochenende im Landkreis Diepholz: Fünf Großveranstaltungen lockten insgesamt knapp 233.000 Besucher an.

Zu gravierenden Zwischenfällen kam es jedoch nicht, geht aus dem Polizeibericht vom Montag hervor: „Insgesamt zieht die Polizei eine positive Bilanz, der hohe personelle Einsatz gewährleistete einen überwiegend friedlichen Verlauf aller Veranstaltungen“, so Pressesprecher Thomas Gissing. Die genaue Zahl der Einsatzkräfte durfte er aus Sicherheitsgründen nicht nennen. Nach unbestätigten Informationen dieser Zeitung mussten jedoch zahlreiche Polizeibeamte Sonderschichten einlegen.

Rund 11.000 Musikfans besuchten das dreitägige Reload-Festival in Sulingen. „Das Festival verlief bei guter Stimmung grundsätzlich friedlich“, so Thomas Gissing, „festival-typische Straftaten und polizeiliche Einsätze aufgrund alkoholisierter Personen wurden in normalem Maß registriert“. Bei gezielten Kontrollen im Rückreiseverkehr habe die Polizei insgesamt sieben Fahrer unter Alkohol beziehungsweise Drogeneinfluss registriert.

Geringer als in den Vorjahren sei mit rund 16.000 Besuchern und etwa 6.000 Kraftfahrzeugen die Resonanz auf den Dümmerbrand in Lembruch gewesen. „Die Polizei musste zwei Platzverweise erteilen und eine Person in Gewahrsam nehmen. Ansonsten verlief die Veranstaltung, trotz der hohen Besucherzahl, friedlich und ohne größere Behinderungen“, so der Polizei-Pressesprecher.

23 Platzverweise beim Brokser Markt

Beim Brokser Heiratsmarkt, der von Freitag bis Sonntag schätzungsweise 200.000 Menschen nach Bruchhausen-Vilsen gelockt hatte, kam es laut Polizei im Verlauf des gesamten Wochenendes zu mehreren alkoholbedingten Auseinandersetzungen. „Die Polizei verzeichnete zwölf Körperverletzungen, einen Widerstand gegen Polizeibeamte und mehrere Sachbeschädigungen“, heißt es im Polizeibericht.

Insgesamt 23 Platzverweise erteilte die Polizei wegen „allzu alkoholbedingter Enthemmung“. Auch zwei Pkw-Fahrer standen unter Alkoholeinfluss und mussten ihren Führerschein abgeben. Insgesamt spricht die Polizei aber bis jetzt von einem überwiegend ruhigen und friedlichen Verlauf des Marktes. Er ist heute – am letzten Markttag – mit dem traditionellen Viehmarkt verbunden.

Rund 4.000 Musikfans feierten am Wochenende beim Open Air in Bassum Michael Patrick Kelly und John Lees’ Barclay James Harvest. Beide Konzerte verliefen friedlich – ebenso wie das Stuhr Open Air-Festival, zu dem insgesamt rund 1.700 Besucher angereist waren.

sdl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

Magelser Winterlichter

Magelser Winterlichter

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Meistgelesene Artikel

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde ein Besuchermagnet

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde ein Besuchermagnet

Weihnachtsmarkt der GdS: Auf der Alten Bremer Straße ist der Tiger los

Weihnachtsmarkt der GdS: Auf der Alten Bremer Straße ist der Tiger los

Tödlicher Unfall: Fußgänger bei Borwede mitten auf B51 unterwegs

Tödlicher Unfall: Fußgänger bei Borwede mitten auf B51 unterwegs

Kommentare