Sonntagsausflug

Fördergemeinschaft Bruchhausen-Vilsen überrascht von Resonanz auf verkaufsoffenen Sonntag

Sommerlich gekleidete Menschen bei einem Straßenfest
+
Sommerliche Temperaturen und ein willkommener Anlass locken wahre Menschenmassen in den Ort.

Br.-Vilsen – Ob Brokser- oder Herbstmarkt – Märkte darf es derzeit, wenn überhaupt, nur mit immensen Auflagen geben. Wegen Corona. Dem Publikum ist es offenbar jedoch egal, welchen Namen das Kind trägt: Die Resonanz auf den verkaufsoffenen Sonntag in Bruchhausen-Vilsen war überwältigend.

„Die Besucherzahlen überraschen mich“, gestand Marktmeisterin Ute Hühne erfreut. Fast 50 Aussteller hatte sie für das Beiprogramm die Bahnhofstraße rauf und runter gewonnen. „20 weitere standen auf der Warteliste“, berichtete sie mitten im Trubel. Doch die Fördergemeinschaft als Veranstalterin wollte auf Nummer sicher gehen. Gedränge und Geschiebe hätte dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung machen können. „Die Besucher sind sehr diszipliniert“, bescheinigte die Marktmeisterin denen, die aus allen Himmelsrichtungen heran strömten, viele bei dem ausgesprochen sommerlichen Herbstwetter mit Fahrrad und guter Laune.

Das Bedürfnis nach einem Stück Normalität war sichtbar groß. Freunde treffen, einen Kaffee trinken, im Angebot der Aussteller stöbern, daran hatten Ungezählte gestern ihre Freude. „Die ersten kamen schon weit vor 13 Uhr, dem offiziellen Beginn“, beobachtete Ute Hühne. Und das in Vilsen, wo Straßenfeste für gewöhnlich eine Anlaufphase überstehen müssen. Ute Hühne hat eine Erklärung parat: „Die Leute sind ausgehungert, etwas zu erleben.“

Ihre Auswahl an Anbietern stillte den Appetit offensichtlich. Ob selbstgenähte Kinderkleidung oder herbstliche Floristik, ob Champignons oder Wurstspezialitäten, die Leute hatten viel zu gucken.

Und wer die Pött & Pann-Reihe des ausgefallen Heiratsmarktes schmerzlich vermisste, wurde gestern ein klein wenig entschädigt. Korbwaren in großer Auswahl gab es ebenso wie Gewürze und Tees.

„Die Atmosphäre hier ist sagenhaft“, schwärmte Michael Moje aus Achim, hoch erfreut, in Vilsen einen Platz als Aussteller bekommen zu haben. „Die Besucher sind sehr interessiert“, bescheinigte er dem Publikum und pries seine Waren so unermüdlich wie informativ an. „Pu Erh“-Tee, ein Jahr lang auf natürlichem Wege fermentiert, stellte er als Besonderheit in seinem Sortiment vor. Wer sich Zeit zum Stöbern nahm, entdeckte an seinem Stand aber auch Trinkhalme aus Edelstahl. „Die einzigen, die man knicken kann“, versprach er. Viele griffen zu dieser nachhaltigen Alternative zum nicht mehr gewollten Plastikhalm.

Wahlwerbung durfte in der Bannmeile um das Wahllokal im Bavendamschen Haus nicht gemacht werden, Gesprächsthema war die laufende Bundestagswahl dennoch in vielen Grüppchen. Um zu vermeiden, dass Menschen zu dicht aneinander stehen, hatte Ute Hühne auf Getränkestände auf der Bummelmeile verzichtet. Die Gastronomen des Ortes freue das umso mehr: Wer sich auf ein Bier, einen Longdrink oder Kaffee setzten wollte, brauchte Glück oder Geduld; die Plätze waren schwer gefragt. Temperaturen um 20 Grad gaben dem Ganzen den perfekten Rahmen.

„Die Resonanz ist o.k., mit dem Umsatz bin ich zufrieden“, sagte Michael Geisler, Inhaber von M.G. Fashion am Engelbergplatz. Groß ist die Zahl der Geschäfte im Ortskern ja nicht mehr, aber einen größeren Zustrom als im Rahmen, den die Fördergemeinschaft geschaffen hat, können sie kaum erwarten. „Die Leute sind zufrieden“, gab Geisler aus zahlreichen Gesprächen mit Käufern und Guckern wieder. Und lobte das Engagement der Fördergemeinschaft ausdrücklich: „Toll, dass hier etwas organisiert wird.“

Ob es einen Weihnachtsmarkt geben kann, sei noch offen, so Ute Hühne. Ein Konzept habe sie für alle Fälle fertig. „Und beim Maifestival, nächstes Jahr, holen wir alles nach, was jetzt nicht geht“, zeigte sie sich optimistisch.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen
„Es gibt viel zu leben, bevor man stirbt“

„Es gibt viel zu leben, bevor man stirbt“

„Es gibt viel zu leben, bevor man stirbt“
Verfall der Dorfmitte in Drebber?

Verfall der Dorfmitte in Drebber?

Verfall der Dorfmitte in Drebber?
Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Kommentare