Einwohner- und Gewerbestatistik vorgestellt

Mehr Bürger

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Samtgemeinde - Von Mareike Hahn. Die Anzahl der Gewerbeanmeldungen in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen sinkt. 143 neue Betriebe wurden dort im vergangenen Jahr angemeldet, 2014 waren es 146 und 2013 sogar 188 gewesen. „Die Risikobereitschaft in dem Bereich ist zurzeit nicht so ausgeprägt“, erklärt Ordnungsamtsleiter Volker Kammann. Er stellte die „Einwohner- und Gewerbestatistik 2015“ zusammen mit Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann bei einem Pressegespräch im Rathaus vor.

151 Personen meldeten im abgelaufenen Jahr ihr Gewerbe ab – 21 mehr als 2014. 2013 verzeichnete die Samtgemeinde 180 Gewerbeabmeldungen.

17036 Einwohner lebten Mitte 2015 in der Samtgemeinde, davon 7249 im Flecken Bruchhausen-Vilsen und 2925 in der Gemeinde Asendorf. Schwarme zählte 2509 Bürger, Martfeld 2793. Und 1560 Personen bezeichneten Süstedt zum Stichtag 30. Juni als ihre Heimatgemeinde.

„In den Zahlen aus dem Sommer sind allerdings die Erntehelfer inbegriffen“, sagt Kammann. „Die echten Zahlen sieht man eher Ende eines Jahres.“ Tatsächlich hatte die Samtgemeinde am 31. Dezember 2014 16853 Einwohner, auch in Bruchhausen-Vilsen (7234), Asendorf (2897) und Martfeld (2639) waren es weniger. Einzig in Schwarme (2515) und Süstedt (1568) wohnten im Winter 2014 sogar mehr Leute.

Die Zahl der Menschen, die in der Samtgemeinde zuhause sind, steigt seit Ende 2012 (16776) kontinuierlich leicht an. „Da macht sich der Zuzug in die Neubaugebiete bemerkbar“, freut sich Kammann. Damit dieser Trend anhält, sollen laut Bormann die Gebiete Hoppendeich in Bruchhausen-Vilsen, Alter Kamp in Martfeld und Lindemanns Kamp in Schwarme weiterentwickelt werden. „Darüber hinaus gucken wir nach weiteren Flächen für Neubauten“, sagt der Samtgemeindebürgermeister.

114 Geburten und

231 Sterbefälle 2015

Künftig dürfte auch die steigende Zahl der Flüchtlinge Einfluss auf die Einwohnerstatistik haben: „Sobald sie uns zugewiesen sind, haben sie hier ihren Hauptwohnsitz“, erklärt der Ordnungsamtsleiter. 2015 registrierte er übrigens fünf Einbürgerungen.

114 Geburten standen im vergangenen Jahr 231 Sterbefällen in der Samtgemeinde gegenüber. „Wir haben hier eine hohe Zahl von Altenheimen“, sagt Kammann.

Eine Erfolgsgeschichte ist die Kfz-Zulassungsstelle in Bruchhausen-Vilsen: 6523 Personen meldeten ihr Fahrzeug 2015 dort an, im Vorjahr waren es 6642 gewesen. Der Ordnungsamtsleiter: „Wir haben einen so guten Service, dass auch Leute aus Schwaförden, Affinghausen und Heiligenfelde zu uns kommen.“

www.bruchhausen-vilsen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Meistgelesene Artikel

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Kommentare