Betroffen sind Einrichtungen in Bruchhausen-Vilsen, Hassel und Eystrup

Nächtliche Einbrüche in Schulgebäude

+
Die Spurensicherung ist im Schulzentrum Bruchhausen-Vilsen.

Bruchhausen-Vilsen/Eystrup/Hassel - In der Nacht zu Dienstag kam es zu Einbrüchen ins Schulzentrum in Bruchhausen-Vilsen sowie in die Grundschulen in Eystrup und Hassel.

Die Einbrecher in Bruchhausen-Vilsen hebelten Fenster und Türen auf und verschafften sich so Zugang in die Grundschule, die Mensa-Halle und das Schulforum, teilt die Polizei mit. Die beiden mit Alarmanlagen gesicherten Gebäude im Schulzentrum - das Gymnasium und die Oberschule - waren nicht betroffen. Die Spurensicherung aus Diepholz ist zur Zeit vor Ort.

Die Grundschule setzte Telefonketten in Gang, um die Eltern der betroffenen Kinder zu informieren. Die meisten Kinder verbringen den Vormittag zu Hause, da der Unterricht ausfällt. Die anderen werden in der Schule betreut. Der Unterricht am Gymnasium ist durch den Einbruch nicht beeinträchtigt, lediglich das Mittagessen in der verwüsteten Mensa muss ausfallen.

Einbruch ins Schulzentrum Bruchhausen-Vilsen

In Eystrup beobachteten Anwohner Dienstag gegen 0.15 Uhr wie zwei bislang unbekannte Täter über eine zuvor eingeschlagene Fensterscheibe in die Gretel-Bergmann-Grundschule einstiegen, teilt die Polizei Nienburg mit. Obwohl die Alarmanlage beim Betreten des Gebäudes auslöste, suchten die Täter zwei Räume auf und entwendeten ein Notebook. Der Schaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt, heißt es weiter. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wann genau der Einbruch in Hassel geschah, steht aktuell nicht fest. Die Schulleiterin entdeckte die Spuren Dienstagmorgen. Die Einbrecher schlugen eine Scheibe ein, gelangten so ins Gebäude und entwendeten einen Tresor im Sekretariat sowie einen Laptop. Die Polizei vermutet, dass es sich um zwei Täter handelte. Sie hat mittlerweile den Tresor sichergestellt. Spaziergänger hatten ihn rund einen Kilometer von der Schule entfernt an einem Feldweg nördlich von Hassel gefunden (in der Verlängerung des Alten Postwegs). Er war aufgebrochen, vermutlich mittels eines schweren Rosts, das für die Abdeckung von Regenwasserkanälen genutzt wird und neben dem Tresor lag. Wo das Rost entwendet wurde, ist bislang nicht bekannt, heißt es weiter. 

Sie sucht nun Zeugen, die etwas an der Schule oder im Gebiet Alter Postweg beobachtet haben. Zu erreichen ist die zuständige Dienststelle in Hoya unter Telefon 04251/934640. Die Höhe des beim Einbruch in Hassel entstandenen Schadens kann sie aktuell noch nicht beziffern.

Lesen Sie auch

Nach Verwüstung: Morgen wieder Unterricht am Gymnasium in Hoya

Nienburg: Einbruch in die BBS: 15000 Euro Schaden

Einbruch in Kindergarten

mah/mwe/vik

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Trauercafé bietet Halt und Hilfe nach dem Tod eines geliebten Menschen

Trauercafé bietet Halt und Hilfe nach dem Tod eines geliebten Menschen

Lesung mit Christiane Palm-Hoffmeister: Kaleidoskop aus 70 Jahren Zeitgeschichte

Lesung mit Christiane Palm-Hoffmeister: Kaleidoskop aus 70 Jahren Zeitgeschichte

Geschenkideen mit dem Gütesiegel „Stuhr“

Geschenkideen mit dem Gütesiegel „Stuhr“

Mit dem Fahrrad ins Taxi kostet mehr

Mit dem Fahrrad ins Taxi kostet mehr

Kommentare