Spende erhalten

„Ein Tropfen Hoffnung“ für die „Kleinen Strolche“

+

Asendorf - Der Verein „Ein Tropfen Hoffnung“ aus Bassum, der Familien mit beeinträchtigten Kindern hilft, hat dem Asendorfer Kinderheim „Kleine Strolche“ 5 500 Euro gespendet. Von dem Geld soll ein neues Spielgerät angeschafft werden, sagt Bernhard Schubert (links), Leiter des Kinderheims. Das Besondere sei, dass das ausgewählte Spielgerät die Motorik der Kinder schule.

Derzeit leben in der Einrichtung an der Bücker Straße 17 Null- bis Sechsjährige. Eingeweiht werden soll das neue Element für den Spielplatz voraussichtlich im Frühjahr. André Bartels, Gründer und Vorsitzender des Vereins „Ein Tropfen Hoffnung“, erzählt: „Dies ist die erste größere Spende, die wir verteilt haben.“ Er verspricht, es wird nicht die letzte gewesen sein, die an die „Kleinen Strolche“ geht. Bartels gründete den Verein, um Familien mit beeinträchtigten Kindern das Leben ein wenig leichter zu machen und sie schnell und unbürokratisch zu unterstützen. Er hofft, dass weiterhin Spenden bei dem Bassumer Verein eingehen und vor allem, dass Familien mit erkrankten Kindern den Mut finden, sich dort zu melden. Weitere Infos gibt es im Internet.

www.hoffnungstropfen.de

 vik,jk 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

EU-Politiker machen Briten wenig Hoffnung auf Nachbesserung

EU-Politiker machen Briten wenig Hoffnung auf Nachbesserung

Wie Möbel beim Aufräumen helfen

Wie Möbel beim Aufräumen helfen

Mindestens 14 Tote bei Terroranschlag in Nairobi

Mindestens 14 Tote bei Terroranschlag in Nairobi

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf Bundesstraße - Traktor bricht in zwei Teile

Schwerer Unfall auf Bundesstraße - Traktor bricht in zwei Teile

Landwirt in Kätingen säbelt Baumwurzeln ab

Landwirt in Kätingen säbelt Baumwurzeln ab

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

B6-Anwohner empört über Kahlschlag: „Heruntergemetzel ohne Verstand“

B6-Anwohner empört über Kahlschlag: „Heruntergemetzel ohne Verstand“

Kommentare