Neuer Vereinsbus

TSV Süstedt fährt „gut mit der Landwirtschaft“

Unter Applaus fuhr Jugendleiter Thomas Becker den Neunsitzer auf das Vereinsgelände. - Foto: os

Süstedt - Der TSV Süstedt freut sich über einen neuen Bus. Vor rund 100 Gästen aus dem Vereinsumfeld, der Politik und der regionalen Landwirtschaft stellte er das Fahrzeug kürzlich vor. Unter tosendem Applaus fuhr Jugendleiter Thomas Becker den Neunsitzer auf das TSV-Gelände.

„Mit seinem neuen Vereinsbus und dessen Design möchte der TSV die heimische Landwirtschaft als leistungsstarken Partner der Region präsentieren“, teilt Geschäftsführer Oliver Stellmann in einer Pressemeldung mit. Kuh, Schwein, Huhn und blühende Felder umrahmen den Slogan „Wir fahren gut mit der heimischen Landwirtschaft“ auf dem Wagen.

„Die landwirtschaftlichen Betriebe machen seit jeher viel für unsere ländliche Region, das haben wir bei der Gestaltung unseres neuen Vereinsbusses aufgegriffen“, erklärte TSV-Vorsitzender Uwe Garbers den Gästen der Feierstunde. Er bedankte sich beim Jugendförderverein und bei der Gemeinde Süstedt für ihre finanzielle Unterstützung.

Erhard Stellmann, Vorsitzender des Jugendfördervereins für den TSV Süstedt, erinnerte an die Übergaben der früheren beiden Vereinsbusse 1997 zum 50-jährigen Vereinsjubiläum und 2004 im Zuge des damaligen „Dillertal-Cups“. Er wünschte dem TSV stets gute Fahrt mit dem neuen Bus, der beispielsweise jugendliche Mitglieder zu Trainings und Spielen in anderen Orten bringt oder für Mannschaftsfahrten genutzt wird.

Bürgermeister Reinhard Thöle lobte das Finanzierungsmodell und gratulierte dem Verein zu der neuen Anschaffung. Bei einem Boot würde man jetzt eine Flasche an der Karosse zerschlagen, das sei bei einem Bus aber nicht üblich, scherzte Thöle. Das neue Fahrzeug hat rund 30 000 Euro gekostet. 10 000 Euro davon zahlte der Jugendförderverein, 7 500 die Gemeinde. Der Rest soll durch Spenden von Landwirten und Privatpersonen finanziert werden. Ansprechpartner ist Oliver Stellmann, Telefon 0176/83109645.

Zuletzt ergriff bei der Feierstunde Andreas Witschke vom Autohaus Witschke in Bruchhausen-Vilsen das Wort. Er kenne keinen vergleichbaren Fall, in dem ein solches Projekt so unkompliziert und reibungslos umgesetzt worden sei, lobte er. Das Autohaus Witschke übernimmt die Wartung in den ersten zwei Jahren kostenfrei und überreichte dem TSV zudem neue Fußbälle.

Nach dem offiziellen Teil lud Garbers alle Gäste zum gemeinsamen Grillen ein. Groß und Klein verbrachten ein paar schöne Stunden mit regionalem Fleisch vom Grill. Die Kinder spielten auf dem Sportplatz, Technikinteressierte inspizierten den neuen Bus. J mah

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Kommentare