Deutscher Mühlentag auch in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen

Korn mahlen wie früher

+
Die Behlmer Mühle hat auch am Mühlentag geöffnet.

Br.-Vilsen - Am deutschen Mühlentag öffnen auch die Wind- und Wassermühlen in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen ihre Türen. Am Montag, 25. Mai, sind die historischen Gebäude von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Laut Pressemitteilung haben sich die Mühlenbetreiber als Ziel gesetzt, Interessantes und Wissenswertes über ihre Mühlen zu vermitteln. Dazu haben die Aktiven diverse Aktionen und Führungen geplant.

Die Klostermühle Heiligenberg beinhaltet heute die „Klosterschenke“ mit Hotel sowie Galerieräume mit wechselnden Ausstellungen. Die Mühleneinbauten und das Wasserrad sind komplett erhalten, wobei das Mahlwerk stillgelegt wurde. Im ersten Stock ist eine Bilderausstellung mit Werken von Elisabeth Schuller-Köster und Tale Sophie Köster zu sehen. Titel der Ausstellung: „Fliegen lernen“. Im Außenbereich sind Kunst und exotische Pflanzen zu sehen.

Die Wassermühle Bruchmühlen wurde zwischen 2000 und 2001 in ihren ursprünglichen Zustand zurück gebaut. An Pfingstmontag werden der Mahlbetrieb und die Herstellung von handgeschöpftem Papier gezeigt. Von 15 bis 16 Uhr ist eine Märchenstunde mit Märchentante Dorothea, die Märchen erzählt, die in Mühlen spielen. Bauernmalerei, Korbwaren, Bunzlauer-Geschirr und eine Fotoausstellung von Carsten Lucht runden das Angebot ab.

Die Behlmer Windmühle ist auch als Hochzeitsmühle bekannt. Der zweistöckige Galerieholländer hat Segelflügeln und einen Mahlgang. In der Mühle wird ein Film über das Müllerhandwerk gezeigt, und die Ausstellung „Wind und Wassermühlen in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen“ kann besichtigt werden.

Die Noltesche Wassermühle Süstedt hat eine Turbine. Seit 1998 wird damit wieder Strom produziert. Die Mühle ist ein zweigeschossiger Ziegelbau mit Satteldach, der um 1890 errichtet wurde. Der Teich und der Zulauf sind Teile der Anlage. Ab 16.30 Uhr zeigen die Mühlenexperten „Mahlen wie in alten Zeiten – mit Wasserkraft Korn zu Backschrot verarbeiten“. Eberhard Schumann zeigt großformatige Bilder historischer, deutscher Wind- und Wassermühlen.

Martfeld beteiligt sich mit drei Mühlen. Die Windmühle Stühr ist ein Galerieholländer. Marion Hofmann und Lothar Klerings zeigen sie ab 14 Uhr.

Ebenfalls ein Galerieholländer ist die Fehsenfeldsche Mühle. Ausgestattet ist sie mit Windrose und Jalousieflügeln sowie vier Mahlgängen (ein Feinmehl-, ein Grützmahl-, ein Schrot- und ein Futtergang). Die Mühle befindet sich in einem guten Zustand. Der Heimatverein plant einen Mühlenmarkt mit Kunsthandwerk und regionalen Produkten.

Richtung Hustedt steht die Feldmühle. Sie ist ein dreistöckiger Galerieholländer mit Windrose und Segelflügeln. Der Mahlgang ist funktionsfähig und kann besichtigt werden.

awt

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Kommentare