Am Denkmal soll eine Heidelandschaft entstehen

+

Ochtmannien - Der Ökologische Heimatverein (ÖHV) Ochtmannien möchte die Fläche um das Denkmal an der Ochtmannier Dorfstraße in eine naturnahe, bienenfreundliche Heidelandschaft umgestalten. Eine gute Idee, fand der Rat der Gemeinde Süstedt während seiner jüngsten Sitzung und gab grünes Licht für das Vorhaben. Der etwa 300 Quadratmeter große Platz gehört seit zwei Jahren der Gemeinde.

Das Denkmal wurde einst von Bürger Johann Wendt zum Gedenken an seinen Sohn und den Sohn der Nachbarfamilie Bremermann errichtet. Beide Männer waren im Zweiten Weltkrieg gefallen.

Bis Ende 2013 pflegte Heinrich Wendt aus Ochtmannien das Areal. Seit dem vergangenen Jahr wird der große Stein von einer Rasenfläche umfasst. Um diese aufzuwerten, will der ÖHV ehrenamtlich Anpflanzungen vornehmen – vorausgesetzt, er bekommt finanzielle Unterstützung von der Bingo-Umweltstiftung. Der Rat erlaubte dem Verein, dort einen entsprechenden Antrag einzureichen. Laut ÖHV-Mitglied Hilke Ahlers soll „ein Stück Heimatgeschichte aufgegriffen und gleichzeitig ein ökologisch sinnvoller Bereich“ geschaffen werden. Zudem möchten die Vereinsmitglieder „gegen den für private Denkmalpflege üblichen Zuschuss“ die Pflege des Bereichs übernehmen. „Mithilfe von Mulchfolie soll der Einsatz von Pestiziden vermieden werden und die Arbeitsbelastung überschaubar bleiben“, erklärte Ahlers.

Die Kommunalpolitiker begrüßten das Engagement. Hildegard Grieb (Grüne) sprach von einer „super Idee“, ihr Parteikollege Peter Arndt wünschte sich eine „Signalwirkung“. „So kommen wir auf den Dörfern weiter“, freute sich Jochen Kracke (Wählergruppe).

mah

Mehr zum Thema:

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

Diepholzer Berufsmesse eröffnet

Diepholzer Berufsmesse eröffnet

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Kommentare