Mit Dampf zu neuen Freunden

„Tage des Eisenbahnfreundes“ lockten viele Besucher

+
Ein von der „Franzburg“ gezogener historischer Zug eröffnete am Sonntag die Veranstaltung.

Br.-Vilsen - Von Dieter Niederheide. Das waren am Wochenende zwischen und auf den Bahnhöfen Bruchhausen-Vilsen und Asendorf nicht nur zwei „Tage des Eisenbahnfreundes“. Es waren auch Tage, an denen die Museumseisenbahn neue Freunde dazugewonnen hat.

Für manche der Jüngsten unter den Besuchern erfüllte sich ein Traum, zum Beispiel für Markus (12). Die Fahrt von Bruchhausen-Vilsen durch das Vilser Holz nach Asendorf mit einer qualmenden Dampflok vorneweg wurde für ihn ein Erlebnis, von dem er am Donnerstag am ersten Schultag gleich etwas zu erzählen haben wird.

Blickpunkte waren zudem nicht nur für die Kinder die beiden Modelleisenbahnen in den Hallen in Heiligenberg und Bruchhausen-Vilsen.

Mit der Dampflok „Plettenberg“ vorneweg startete am Samstag um 10.30 Uhr der Zugverkehr der Museumseisenbahn. Lokführer Manuel Koch und Zugführer Jürgen Hunold beantworteten vor der Fahrt schon jede Menge Fragen der Mitreisenden.

Vorbei am Haltepunkt Vilser Holz und mit Halt in Heiligenberg dampfte die Lok nach Asendorf, wo sie schon erwartet wurde.

Am Heiligenberg war als „Örtlicher Betriebsbediensteter“, so die formelle Bezeichnung des Aufsichtsbeamtens, Hartwig Harms im Einsatz. Der Hamburger war einst aktiver Eisenbahner und hatte mit einer Dixieland-Band schon beim Brokser Heiratsmarkt gespielt, bevor er sich entschied, bei der Museumseisenbahn aktiv zu werden.

In der Werkhalle am Heiligenberg fuhren auf einer 66 Meter langen Strecke Modellzüge (Personen- und Güterzüge) durch eine Miniaturlandschaft.

Auf großes Interesse stieß in der Werkshalle am Bahnhof Bruchhausen-Vilsen die 45-Millimeter-Echtdampf-Modelleisenbahn der Interessengemeinschaft Schienen und Dampf. Die beiden Hamburger Gerd Rentel und Georg Feuchtler steuerten den Betrieb mit den etwa zehn Modelleisenbahnen und standen gerne Rede und Antwort zu den vielen Fragen der großen und kleinen Zuschauer.

Klein, aber detailgetreu: In der Werkhalle in Bruchhausen-Vilsen fuhren mehrere Modelleisenbahnen. - Foto: Dieter Neiderheide

Die Besucher aus der Region reisten zum Beispiel aus Syke, Eystrup und Hoya mit dem Triebwagen „Kaffkieker“ an. Einen weiten Reiseweg hatten beispielsweise einige Niederländer oder Schweizer in Kauf genommen. Weitere Eisenbahnfreunde kamen aus allen deutschen Landen, das verrieten die Kennzeichen ihrer Autos.

Neben dem, was sich auf den Gleisen abspielte, galt das Interesse der Besucher den weiteren vielfältigen Angeboten, die die Museumseisenbahn an beiden Tagen vorhielt. Dazu gehörte zum Beispiel die Mitfahr-Minieisenbahn, die zwischen Betriebswerkstatt-Parkplatz und dem Gartenbahn-Café fuhr. Gefragt war auch die Fahrt im Wismarer Schienenbus.

Tage des Eisenbahnfreundes in Bruchhausen-Vilsen

Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreisz eitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide
Mit ihren bunten "Tagen des Eisenbahnfreundes" hat die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen am Samstag und Sonntag neue Freunde gewonnen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dieter Niederheide

An beiden Tagen sorgten Helfer in der mit reichlich Sitzgelegenheiten ausgestatteten Betriebswerkstatt für deftige und süße Speisen.

Gestern startete ein historischer Zug mit der Lok „Franzburg“ nach Asendorf den Veranstaltungsreigen. Wolf-Jobst Siedler, stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Eisenbahn-Vereins, der die Museumseisenbahn betreibt, sagte gestern unserer Zeitung gegenüber, dass alles bestens ablief und die Besucherzahl mehr als zufriedenstellte. Er selbst hatte am Samstagabend im Alten Gaswerk ein Referat über die Fahrzeuge der Kleinbahn Leer-Aurich-Wittmund gehalten.

Dank der vielen Helfer waren die „Tage des Eisenbahnfreundes“ für die Besucher eine informative und erlebnisreiche Veranstaltung. Wer wollte, hatte Gelegenheit, in Eystrup die Partnerveranstaltung zum Thema „Historischer Güterumschlag“ der Interessengemeinschaft Industriedenkmal Senffabrik Leman zu besuchen. Dorthin gab es Zubringerdienste.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Martfelder Weihnachtsmarkt

Martfelder Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt in Daverden

Weihnachtsmarkt in Daverden

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Fußgänger bei Borwede mitten auf B51 unterwegs

Tödlicher Unfall: Fußgänger bei Borwede mitten auf B51 unterwegs

Schwerer Unfall in Rehden: Zwei Personen verletzt

Schwerer Unfall in Rehden: Zwei Personen verletzt

Verkehrsunfall in Stuhr: Mann stirbt hinter dem Steuer

Verkehrsunfall in Stuhr: Mann stirbt hinter dem Steuer

Gemeindefeuerwehr Weyhe nimmt 16 neue Einsatzkräfte auf

Gemeindefeuerwehr Weyhe nimmt 16 neue Einsatzkräfte auf

Kommentare