HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf blickt auf erfolgreiches Jahr zurück / Jörg Heidorn geehrt

Viele Highlights und ein Handballverrückter

+
Bei der Versammlung: (von links) Spielgemeinschaftsleiter Andreas Schnichels, seine Stellvertreterin Birgit Hacke, Sarina Schnichels vom Festausschuss, Festausschuss-Sprecherin Maren Döhrmann, der „Sportler des Jahres“ Harm Schröder, Christoph Duffe vom Festausschuss, der „Handballverrückte des Jahres“ Jörg Heidorn und Moris Bolte vom Festausschuss.

Br.-Vilsen - „Das Sportjahr 2015 geht als außerordentlich erfolgreich in die Vereinsgeschichte ein.“ Spielgemeinschaftsleiter Andreas Schnichels zog sowohl bei der Jugend- als auch bei der Senioren-Jahreshauptversammlung der Handballspielgemeinschaft (HSG) Bruchhausen-Vilsen/Asendorf ein positives Fazit. Insgesamt kamen rund 125 Sportler zu den zwei Veranstaltungen.

Schnichels‘ Meinung teilte Jugendwart Stephan Giese. Er verzeichnete 2015 im Jugendbereich bei den 16 am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften vier Meisterschaften und drei Vize-Meisterschaften. Als Highlight bezeichnete Giese während der Jugend-Versammlung im Gasthaus Esszimmer in Bruchhausen-Vilsen den Landesligatitel der weiblichen B-Jugend, eine „überzeugende Teamleistung“. Die HSG leiste eine gute Jugendarbeit, die allerdings nur mit großem Einsatz der Ehrenamtlichen zu stemmen sei. Zudem lobte Giese die „tolle Gemeinschaftsleistung“ bei der Ausrichtung des „Tags der Handballjugend“ für die Handball-Region Mitte Niedersachsen in Asendorf im Juli.

Schnichels hob den Besuch eines internationalen Handballturniers in Arnheim, die Ausrichtung eines Beachturniers für die Schulen in Bruchhausen-Vilsen, die Teilnahme an Sportschulschnuppertagen in Bruchhausen-Vilsen und Asendorf, eine Jugendfahrt zu einem Bundesligaspiel in Hannover und die Einrichtung einer Stelle für ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) hervor. Ab September will die HSG einen neuen FSJler beschäftigen – sie freut sich über Bewerbungen.

Ebenso gute Laune herrschte bei der anschließenden Zusammenkunft der Senioren im Moorer Gasthaus (Bruchhausen-Vilsen). Schnichels: „Derzeit sind rund 220 Handballer und Handballerinnen aktiv.“ Drei Seniorenmannschaften nehmen am Spielbetrieb teil. Die Erste Herrenmannschaft verpasste knapp den Aufstieg in die Landesliga. Die Damenmannschaft stieg in die Regionsoberliga ab. Dennoch: „Beide Teams machten auf sich aufmerksam“, sagte Schnichels. „Sie wurden beide Pokalsieger der Handball-Region Mitte Niedersachsen und ließen viele besser platzierte Mannschaften hinter sich. Ein toller Erfolg.“

Geplant sei, 2016 wieder eine zweite Damenmannschaft aufzubauen.

Einmal mehr betonte Schnichels, dass diese Ergebnisse nur über „ein besonderes Maß an Engagement aller“ erreicht werden können: „Die Zahnräder müssen ineinander passen, ansonsten erleiden wir in Zukunft Schiffbruch.“ Im Jugend- und im Seniorenbereich müsse weiterhin um ehrenamtliches Personal und Aktive geworben werden. Wichtig sei, Präsenz in den Dorfgemeinschaften zu zeigen. Schnichels hob die Beteiligung am Brokser Heiratsmarkt hervor, wo die HSG ihr Wirken rund um den Handballsport darstellte.

Personalia:

Gewählte:

Stellvertretende

Spielgemeinschaftsleiterin:

Birgit Hacke (Wiederwahl)

Kassenwartin:

Karin Dreyer (Wiederwahl)

Stellvertretende Kassenwartin: Ann-Kathrin Schumacher

(Wiederwahl)

Jugendwart:

Stephan Giese (Wiederwahl)

Stellvertretende Jugendwartin: Gitta Asendorf (Neu)

Sprecherin des

Festausschusses:

Maren Döhrmann (Wiederwahl)

Jugendvertreter: Romy Grots, Merle Dreyer, Bjarne Niemeyer und Ludwig Meierhans

Ausgezeichnet:

Als „Handballverrückter des Jahres 2015“ wurde Jörg Heidorn für seinen unermüdlichen Einsatz in der HSG geehrt.

„Sportler des Jahres“ ist Harm Schröder aus der Zweiten Herren.

Für ihren „besonderen Einsatz im kleinsten Nachwuchsbereich“ erhielten Ute Meyer und Birte Osterholz Blumensträuße.

www.handballverrueckt.de

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

Kommentare