Urgesteine beim Brokser Markt

Kein Pferdemarkt ohne Kolkmusikanten 

+
Die Hilgermisser Kolkmusikanten spielen Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt.

Br.-Vilsen - Wieder ist ein Jahr vergangen, und die fünfte Jahreszeit, der Brokser Heiratsmarkt, steht bevor. Los geht das Fest am Freitag, den Abschluss bildet wie immer der Pferdemarkt am Dienstagmorgen, 29. August.

An diesem Tag spielt bereits seit mehr als 30 Jahren die Kleinenborsteler Schützenkapelle inmitten des Treibens. Die Idee dazu hatten einst Heinrich Lindemann vom Marktausschuss Bruchhausen-Vilsen sowie der damalige Leiter der Schützenkapelle, Helmut Warninghoff. Die Tradition hat bis heute Bestand. Allerdings gab es im Jahr 2014 eine Veränderung.

Acht Musiker der Kleinenborsteler Schützenkapelle und zehn Mitglieder der Kolkmusikanten aus Hilgermissen schlossen sich zusammen, um gemeinsam auf dem Brokser Markt aufzutreten. Das tun sie bis heute mit großer Freude. 

„Wir freuen uns immer wieder auf den Auftritt beim Pferdemarkt“, sagt der Leiter der Hilgermisser Kolkmusikanten, Bernd Wiesner. „Es haben sich auch in diesem Jahr alle Musiker für diesen Tag freigenommen. Wir hoffen, dass wir diese Tradition noch sehr lange fortführen dürfen.“

mah 

www.broksermarkt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Drittes Forum für das Ehrenamt in Stuhr

Drittes Forum für das Ehrenamt in Stuhr

Förderschule Freistatt: Bald mit Außenstelle in Sudweyhe

Förderschule Freistatt: Bald mit Außenstelle in Sudweyhe

Kommentare