Zehn Streifenwagen im Einsatz

Einbrecher flüchten nach Unfall zu Fuß

Br.-Vilsen/Syke - Nach einem Einbruch in Bruchhausen-Vilsen sind in der Nacht zu Freitag vier dringend Tatverdächtige geflüchtet, haben sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, einen Unfall verursacht und entkamen dann zu Fuß.

Wie die Polizei berichtete, hatte ein Anwohner der Bahnhofstraße in Bruchhausen-Vilsen gegen 3.20 Uhr verdächtige Geräusche aus der unter seiner Wohnung liegenden Parfümerie gehört. „Insgesamt vier Männer beobachtet der Zeuge dann, die aus dem Geschäft kamen, in ein Fahrzeug stiegen und flüchteten“, so die Polizei, die nach einem Hinweis sofort zum Tatort ausgerückt war. „Die ersten eintreffenden Polizeibeamten stellten einen Einbruch fest. Die Täter hatten mehrere Schubläden geöffnet und auch die Kasse aufgebrochen.“

Nur zehn Minuten später fiel einer Polizeistreife ein verdächtiges Auto auf, das mit sehr hoher Geschwindigkeit von Martfeld in Richtung Bruchhausen-Vilsen fuhr. „Als der Fahrer die Polizei erkannte, flüchtete er mit hoher Geschwindigkeit durch Bruchhausen-Vilsen“, berichten die Beamten zum weiteren Tathergang. Die Verfolgungsfahrt – inzwischen mit mehreren Streifenwagen – führte durch Süstedt in Richtung Syke.

Den weiteren Verlauf schildert die Polizei so: „In der Ortsdurchfahrt Syke bremst das Fahrzeug plötzlich stark ab, fährt auf den Parkplatz eines Schnellimbisses und verunglückt beim Überfahren mehrerer Poller.“ Die vier Insassen des Autos flüchteten zu Fuß in unterschiedliche Richtungen – und konnten unerkannt entkommen: „Eine sofort groß angelegte Fahndung der Polizei mit insgesamt mehr als zehn Streifenwagen blieb bislang ohne Erfolg. Auch eine Unterstützung durch einen Polizeihubschrauber brachte keinen Erfolg“, heißt es im Polizeibericht.

Die Beamten beschreiben die Gesuchten wie folgt: „Die vier flüchtigen Täter waren alle mit Kapuzenjacken bekleidet, drei dunkle und eine helle Jacke. Ein Täter soll ohne Schuhe geflüchtet sein.“ Jetzt hofft die Polizei, die Gesuchten mit Hilfe von Zeugen fassen zu können. Sie sollten sich an die Polizei in Syke (Telefon 04242/9690) wenden.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Kommentare