Süstedterin wird neue Königin und „Königin der Könige“ des Kreisschützenverbands Bruchhausen-Vilsen

Bettina Precht ist unschlagbar

+
Ausgezeichnete Schützen: (von links) Ralf Rohlfing, Stefan Schumacher, Hans-Jürgen Precht, Jost-Eike Behrens, Jonas Bär, Bettina Precht, Bernd Brümmer, Jaqueline Schmitz, Christian Wohlers und Marco Busch. 

Homfeld - Im vergangenen Jahr hatte Bettina Precht vom Schützenverein Süstedt schon den Sprung unter die ersten Drei geschafft – dieses Mal war sie sogar unschlagbar. Die mehr als 300 anwesenden Schützen staunten beim Kreisverbandsschützenfest nicht schlecht, als Kreispräsident Marco Busch verkündete, dass Precht die neue Kreisverbandskönigin und die neue „Königin der Könige“ ist. Sie selbst konnte ihr Glück laut Pressemitteilung kaum fassen.

Bei dem großen Fest des Kreisschützenverbands Bruchhausen-Vilsen, das in einem Zelt beim Schießstand in Homfeld stattfand, ließ sich indes nicht nur Bettina Precht feiern. Nach einem kleinen Ummarsch, begleitet vom Spielmannszug Asendorf, kürte Busch auch Jost-Eike Behrens (Schützenverein Süstedt) zum neuen Kreisverbandsjugendkönig.

Bei der Proklamation begrüßte Heinrich Schumacher als Vorsitzender des gastgebenden Schützenvereins Homfeld die zehn weiteren Schützenvereine, den Bezirksschatzmeister Jörg Drechsler, den Präsidenten des Kreisverbands Syke Frank Uhlenwinkel und den Fleckenbürgermeister Peter Schmitz. Uhlenwinkel und Schmitz hielten jeweils kurze Grußworte und wiesen auf die verschiedenen Aufgaben der Schützenvereine in der Gesellschaft hin.

Bruchhausen-Vilsens Kreispräsident Busch freute sich über die gute Beteiligung am Königsschießen. Dass die Ergebnisse des Schießens bis zum Fest geheim gehalten werden, hat im Kreisverband Tradition. Und so hätte man vor der Bekanntgabe der Gewinner vermutlich eine Stecknadel fallen hören können – so gespannt verfolgten alle die Proklamation. Lediglich Stefan Schumacher als stellvertretender Kreissportleiter und Leiter des Schießens kannte die Ergebnisse bereits.

Bevor Busch Namen nannte, bedankte er sich bei dem bisherigen Kreisverbandskönig Thorben Borcherding vom Schützenverein Bruchhausen-Vilsen und bei der scheidenden Jugendkönigin Ines Raaf (Schützenverein Homfeld).

Die neue Königin Bettina Precht verwies Christian Wohlers (Wöpse) und Bernd Brümmer (Berxen) auf die Plätze. Bei der Jugend sicherte sich Jost-Eike Behrens die Königswürde vor Jonas Bär (Berxen) und Patrick Schmitz (Wöpse). Als „Königin der Könige“ der Jugend setzte sich Jaqueline Schmitz (Weseloh) durch.

Dass er seiner Frau in nichts nachsteht, bewies Hans-Jürgen Precht. Der Vorsitzende des Schützenvereins Süstedt holte sich den „Präsidenten-Cup“. Den Cup hatte vor einem Jahr Präsident Busch gestiftet, er wird unter den Vorsitzenden und deren Stellvertretern sowie dem Kreispräsidenten und dem Vizepräsidenten ausgeschossen.

Als Vereinsbeste wurden Marlen Thöle (Ochtmannien), Heiner Burdorf (Weseloh) und Manfred Schulz (Bruchhausen-Vilsen) ausgezeichnet.

Marco Busch hatte dann noch eine Überraschung für den Kreisvizepräsidenten Ralf Rohlfing parat. Rohlfing ist seit 25 Jahren als Schriftführer und zudem seit zehn Jahren als Vizepräsident im Präsidium tätig und wurde für sein Engagement geehrt.

Im Festzelt gab es für die neuen Könige einen Ehrentanz. Und dann feierten alle ausgelassen bei Musik der Partyband „Certain Souls“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Gestensteuerung in der iOS-App

Gestensteuerung in der iOS-App

Meistgelesene Artikel

Lesepaten der KGS Moordeich kümmern sich um Nachwuchs

Lesepaten der KGS Moordeich kümmern sich um Nachwuchs

Im Interview: Comedian Horst Evers kommt am Samstag ins Syker Theater

Im Interview: Comedian Horst Evers kommt am Samstag ins Syker Theater

27. Barrier Hobbymarkt: Der Trend geht zum Holz

27. Barrier Hobbymarkt: Der Trend geht zum Holz

10.000 Euro für die Lukasschule

10.000 Euro für die Lukasschule

Kommentare