Letztes Konzert der „Musik im Park“-Reihe

Das Beste kommt zum Schluss: „Meilentaucher“ begeistern

+
Die „Meilentaucher“ hatten das Publikum sofort auf ihrer Seite. - Foto: Oliver Siedenberg

Br.-Vilsen - Von Heiner Büntemeyer. Nun ist sie also vorbei, die Konzertreihe „Musik im Park 2018“. Viele der mehr als 200 Gäste bedauerten das beim Abschlusskonzert am Mittwochabend – gleichzeitig freuen sie sich schon auf die Saison 2019. Denn der letzte Abend mit den „Meilentauchern“ machte Appetit auf Mehr. Die junge Band erntete im Kurpark in Bruchhausen-Vilsen lauten Applaus für ihre mitreißende Musik.

Die meisten Songs von Sebastian Mayer (Akustikgitarre), Julian Marz (Schlagzeug), Jannis Klettke (Bass) und Hendrik Schumacher (Sänger und Gitarrist) dröhnten rhythmisch-rockig durch den Park und sorgten schon nach wenigen Akkorden dafür, dass die Zuhörer auf ihren Sitzen unruhig wurden und mitklatschten.

Die sehr sympathische Band hatte das Publikum sofort auf ihrer Seite, und das nicht nur wegen der Klänge. Es lohnte sich auch, in die ausschließlich deutschen „Meilentaucher“-Texte hineinzuhören. Sie erzählen von den Wünschen und Illusionen junger Menschen, aber auch von Misserfolgen und davon, wie man danach wieder auf die Beine kommt. Mit ihrem Bandnamen möchten die vier Musiker zum Ausdruck bringen, dass es sich lohnt, einen langen Atem zu haben und durchzuhalten.

Mona Mariposa ist seit drei Jahren als Alleinunterhalterin unterwegs. Sie trat bei „Musik im Park“ im Vorprogramm zu den „Meilentauchern“ auf.

Die Gäste waren begeistert. Einige bezeichneten den Auftritt der Gruppe aus der Samtgemeinde Hoya als den „Höhepunkt der Saison“. Andere wollten so weit nicht gehen. Die „Meilentaucher“ seien zwar eine „geile Band – aber so hoch war das Niveau hier das ganze Jahr hindurch“, erklärte ein Besucher, der keine der vier diesjährigen „Musik im Park“-Veranstaltungen ausgelassen hat. Seine Partnerin stimmte ihm zu, obgleich sie mehr die südamerikanischen Rhythmen liebt und daher noch vom Konzert der Band „Bremavista“ im Juli schwärmt.

Ein dickes Lob hatte eine Besucherin für die Konzertveranstalter, den „TourismusService“ Bruchhausen-Vilsen. Die Frau lebt erst seit wenigen Jahren in Bruchhausen-Vilsen – davor wohnte sie 40 Jahre in Düsseldorf, der Heimat der „Toten Hosen“, und kennt sich aus mit Konzerten. Sie ist bei „Musik im Park“ Stammgast und staunt immer wieder über die hervorragenden Bands, die dort auftreten.

„Die Jungs sind schwer in Ordnung“

„Die Jungs sind schwer in Ordnung“, sagte derweil Mona Mariposa über die „Meilentaucher“. Die Alleinunterhalterin aus Bremen eröffnete das Konzert am Mittwoch mit, wie sie es selbst ausdrückte, „melancholischem Singer-Songwriter-Kram“. Ihre Balladen, bei denen sie sich auf der Gitarre begleitete, waren allerdings nicht das, was die „Meilentaucher“-Fans hören wollten, und so blieb es bei höflichem Applaus.

Mona Mariposa und die „Meilentaucher“ hatten sich vor fast einem Jahr beim „Buchtekonzert“ in Bremen kennengelernt, und die Jungs aus Hoya hatten Mona einfach mal zu „Musik im Park“ eingeladen. Auch das macht die Band sympathisch, denn es zeigt, dass die Vier trotz ihres jahrelangen Erfolgs über den Tellerrand blicken.

Musik im Park mit Meilentaucher

Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg
Musik im Park Bruchhausen-Vilsen
Meilentaucher sorgte für gute Stimmung am Abend. © Oliver Siedenberg

Das bewiesen sie auch, als sie Anfang dieses Jahres gemeinsam mit Schülern in der Hoyaer Weserschule ein Musikprojekt veranstalteten. „Wir alle sind Künstler“ heißt das Lied, das daraus hervorgegangen ist. Es sorgte für Gänsehaut, als die Musiker am Mittwoch von Weserschule-Schülern begrüßt wurden und diese ihre leuchtenden Smartphones schwenkten, während bei hereinbrechender Dämmerung „ihr“ Lied erklang und viele Zuhörer ihrem Beispiel folgten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ex-Brexit-Minister Raab: May hat nicht hart genug verhandelt

Ex-Brexit-Minister Raab: May hat nicht hart genug verhandelt

Unfall mit vier Verletzten auf B440

Unfall mit vier Verletzten auf B440

Wrestling mit Johnny Tiger in Wittorf

Wrestling mit Johnny Tiger in Wittorf

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

Meistgelesene Artikel

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

Junge Randalierer wüten in ehemaligem Autohaus Langhang

Junge Randalierer wüten in ehemaligem Autohaus Langhang

Unbekannter Mann hinterlässt Gaunerzinken in Syke

Unbekannter Mann hinterlässt Gaunerzinken in Syke

Immer gleich, immer anders

Immer gleich, immer anders

Kommentare