Vilsa Brunnen erweitert Produktion

Baustart für Hochregallager in Bruchhausen-Vilsen im September 2021

Baustellenzufahrt mit Bauzaun vor Firmengelände.
+
Der Bau des Wartebereichs für Lkw hat begonnen, der Bau des Hochregallagers auf dem Firmengelände soll im September 2021 beginnen.

Im September 2021 soll es losgehen. Dann plant die Firma Vilsa Brunnen den Spatenstich für das Hochregallager, über das die Meinungen in der Bevölkerung weit auseinandergehen.

  • Firma Vilsa Brunnen plant Baustart für Hochregallager
  • Maximale Höhe von 40 Metern wird ausgenutzt
  • Mineralbrunnen aus Bruchhausen-Vilsen kündigt Erweiterung an

Br.-Vilsen - Bis zu 40 Meter hoch darf das Hochregallager inklusive Aufbauten werden, heißt der Beschluss, den der Rat im August mehrheitlich gefasst hatte. „Mit einer Höhe von 40 Metern wird das Lager für etwa 47 000 Paletten Platz bieten“, lässt das Unternehmen jetzt über seine Presseagentur Brand Pier in Hamburg mitteilen und bestätigt damit, dass es die maximale Größe ausnutzen wird, die der Bebauungsplan hergibt.

„Zum Ende eines herausfordernden Jahres hat die Vilsa Brunnen Otto Rodekohr GmbH Investitionsvorhaben am Standort Bruchhausen-Vilsen beauftragt und damit wegweisende Entscheidungen getroffen“, heißt es von PR-Managerin Regina Jesse aus Hamburg in einer schriftlichen Erklärung.

Vilsa hat mit Bau des Lkw-Wartebereichs begonnen

Zu diesen Vorhaben gehöre auch der Bau einer Lkw-Warteschleife jenseits des Unternehmensstandortes an der Straße Alte Drift (wir berichteten). Dass der Bau bereits begonnen hat, ist im Ort umgehend wahrgenommen worden. Die Erdarbeiten lassen das Ausmaß des zusätzlichen Parkplatz-Geländes erahnen „Voraussichtlich im Mai“, so Regina Jesse, soll das Gelände fertiggestellt sein, rechtzeitig, bevor beim größten Arbeitgeber in er Samtgemeinde mit dem Sommergeschäft die Hochsaison beginnt. „Die daraus resultierenden innerörtlichen Entlastungseffekte werden ab dann unmittelbar spürbar werden“, lässt Henning Rodekohr als geschäftsführender Gesellschafter mitteilen.

Vilsa Brunnen erweitert Produktionskapazitäten

Nachdem sich die Gemeinde und alle im Rat vertretenden Parteien zum Standort Bruchhausen-Vilsen für Vilsa Brunnen bekannt haben, signalisiert das Unternehmen eine Erweiterung der Produktionskapazitäten. Investiert werde in eine neue Abfüllanlage, die bereits im Sommer nächsten Jahres in Betrieb gehen soll.

Im Oktober 2022 sei ein Probebetrieb des Hochregallagers angesetzt. „Ab da an sollen die Bestände sukzessive in das neue Lager überführt werden“, teilt Regina Jesse mit.

Vollständig in Betrieb genommen werden solle das Hochregallager im Januar 2023. „Damit wird Bruchhausen-Vilsen ab 2023 von weiteren innerörtlichen Verkehrsentlastungen profitieren“, heißt es aus Hamburg Die erforderlichen Baumaßnahmen werden im Wesentlichen auf dem firmeneigenen Grundstück stattfinden, erinnert die Sprecherin.

Bewusste Investition in Standort Bruchhausen-Vilsen

„Die geplanten Investitionen sind ein weiterer Baustein in unserer Strategie, unser Unternehmen zu einem nachhaltigen und langfristig erfolgreichen Hersteller von Mineralwasser zu machen. Wir sichern damit die Zukunftsfähigkeit unseres Unternehmens und investieren bewusst in den Standort Bruchhausen-Vilsen“, sagt Henning Rodekohr laut Pressemitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Krisen-BVB verliert wilden Borussen-Gipfel gegen Gladbach

Krisen-BVB verliert wilden Borussen-Gipfel gegen Gladbach

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Immer mehr Bildschirme im Auto

Immer mehr Bildschirme im Auto

Deutsche Handballer vor frühem WM-Aus

Deutsche Handballer vor frühem WM-Aus

Meistgelesene Artikel

Helgstrand Dressage sorgt für neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf

Helgstrand Dressage sorgt für neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf

Helgstrand Dressage sorgt für neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf
Neues Haus auf 22 Pfählen entsteht an der Lohnstraße 4

Neues Haus auf 22 Pfählen entsteht an der Lohnstraße 4

Neues Haus auf 22 Pfählen entsteht an der Lohnstraße 4
Impftermine in Niedersachsen: Datenbank fehlerhaft –Impf-Brief-Chaos

Impftermine in Niedersachsen: Datenbank fehlerhaft –Impf-Brief-Chaos

Impftermine in Niedersachsen: Datenbank fehlerhaft –Impf-Brief-Chaos

Kommentare