1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Bruchhausen-Vilsen

Baden in Bruchhausen-Vilsen bald nur noch mit Bronze-Abzeichen

Erstellt:

Von: Anne-Katrin Schwarze

Kommentare

KInder mit Schwimmabzeichen
Strahlende Gesichter: 27 Grundschüler aus Schwarme bestehen diese Woche die Prüfung um ein Schwimmabzeichen. © Grundschule Schwarme

Samtgemeinde – Mehr als 60 Kinder sind zum Training für das Schwimmabzeichen in Bronze angemeldet, das die Samtgemeinde kostenlos anbietet. „Ein beachtliches Ergebnis“, sagt Nils Igwerks, im Rathaus für die Bäder und Sportstätten verantwortlich. Und ein wichtiges, denn ab 1. Juli dürfen Jugendliche zwischen sieben und 15 Jahre die beiden Freibäder in der Samtgemeinde ohne erwachsene Begleitung nur noch betreten, wenn sie ihre Fähigkeit nachweisen können, schwimmen zu können, also mindestens eben dieses Bronzeabzeichen.

Zu diesem Schritt hatte sich der Rat entschieden, weil Nichtschwimmer vermehrt in gefährliche Situationen gerieten, Begleitpersonen aber nicht zur Stelle waren. Ein erhöhter Aufwand für das Personal und eine Verantwortung, die der Träger der Bäder nicht akzeptieren wollte, „wenn Eltern ihre Kinder hier nur abliefern oder auf der Liegewiese chillen“, hatte Igwerks während der Beratung deutlich gemacht.

Vier Kurse für je 15 Teilnehmer hatte die Verwaltung organisiert und den Bedarf treffsicher eingeschätzt – 62 Kinder sind angemeldet. Wobei „Kurs“ das Angebot nicht passend beschreibt. „Es ist eine Trainingsmöglichkeit“, betont Nils Igwerks.

Die Kinder brauchen bereits gute Vorkenntnisse, um die Prüfung für das Bronzeabzeichen nach fünf Tagen zu bestehen, sagt er. „Wer noch gar nicht schwimmen kann, für den reicht diese Zeit nicht aus, um die Anforderungen zu erfüllen“, weiß er vom Team der Schwimmmeister. In der ersten Runde haben 18 von 28 Teilnehmern die Bedingungen erfüllt. „Die anderen erfüllten die Voraussetzungen nicht und müssen weiter privat üben, können sich aber jederzeit für die Abnahme der Prüfung beim Fachpersonal melden“, erklärt Igwerks.

Zwei weitere Angebote beginnen am Montag. Damit hatten 60 Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, das Bronzeabzeichen zu erhalten, bevor die verschärfte Eintrittsregel gilt. Im Freibad Schwarme gleichermaßen wie im Wiehe-Bad in Bruchhausen-Vilsen. Da noch vier Kinder auf einer Warteliste stehen, sei ein fünftes Angebot denkbar, macht Igwerks denen Hoffnung, die das Thema bisher nicht mitbekommen oder die Anmeldung verschwitzt haben. Wenn sich bis zum 17. Juni ausreichend Teilnehmer für ein weiteres Angebot melden, gibt es noch vor den Sommerferien eine weitere fünftägige, kostenlose Trainingseinheit. Lediglich für die Prüfbescheinigung sind fünf Euro zu zahlen.

„Wir hatten dafür breit geworben. Plakate hängen in den Schulen, Jugendhäusern und Banken, es steht auf unserer Homepage und auf unseren sozialen Kanälen“, zählt Nils Igwerks auf. Dem Rat war es wichtig, die neue Regelung mit genügend Vorlauf einzuführen. „Mehr Werbung konnten wir nicht machen“, meint Igwerks, diesem Anspruch gerecht zu werden.

Wer ein Kind im Alter zwischen sieben und 15 Jahren mit bereits guten Grundkenntnissen zum zusätzlichen Angebot anmelden möchte, wendet sich bis zum 17. Juni im Rathaus an Karin Schierholz, Telefon 04252/391307, oder Nils Igwerks, Telefon 04252/391409.

Die Grundschule Schwarme setzte das Thema Schwimmen jetzt ganz oben auf den Stundenplan und nutzte die kurze Woche vor dem langen Feiertagswochenende für das Projekt „Schwarme schwimmt“. 27 Kinder erhielten am Ende Schwimmabzeichen.

Alle Teilnehmer trainierten unter der Leitung von Lehrer Chris Plate im Freibad Schwarme das Schwimmen, Tauchen und Springen ins Wasser. Nach drei Tagen erhielten vier Kinder das Schwimmabzeichen „Seepferdchen“ und sieben „Bronze“. 16 Schüler freuten sich über das Schwimmabzeichen „Silber“, teilt die Schule mit.

Das Kollegium freue sich sehr, dass der Freibad-Förderverein das Schwimmprojekt unterstütze und die Kosten für die Schwimmabzeichen übernehme, heißt es in einer Mitteilung der Schulleitung.

Das Schwimmprojekt soll fester Bestandteil des Schuljahres werden und dazu beitragen, dass alle Schwarmer Kinder im Laufe ihrer Grundschulzeit sicher Schwimmen lernen.

Auch interessant

Kommentare