An sechs Tagen geöffnet

AWG-Sammelstelle für Grünabfall nimmt in Bruchhausen-Vilsen den Betrieb auf

Pkw-Anhänger an einer Grüngutsammelstelle.
+
Weihnachtsbäume dürfen kostenfrei bei den Sammelstellen abgegeben werden.

Samtgemeinde – Ab Montag werden Gartenbesitzer aufatmen. Die Abfallwirtschaftgesellschaft (AWG) nimmt auf dem Gelände der Firma Froese im Gewerbegebiet am Kreuzkrug eine neue Sammelstelle für Grünschnitt in Betrieb. Sie öffnet montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr sowie samstags von 8 bis 12 Uhr.

Noch sieht an der Dr.-Neidhardt-Straße 1, gegenüber des neuen Postverteilzentrums, nichts auch nur entfernt nach Strauch, Baum oder Grün aus. Die große Fläche vor der Halle, die zur Firma „Energie aus Holz“ gehört, ist asphaltiert und präsentiert sich noch als schwarze, leere Weite. Das dürfte sich innerhalb kürzester Zeit ändern. Der Sportverein (SV) Bruchhausen-Vilsen musste seine Sammelaktion „Mission Weihnachtsbaum“ coronabedingt absagen, die Möglichkeit, ihren Tannenbaum ortsnah zu entsorgen, werden viele gerne wahrnehmen.

Auch in Martfeld und Schwarme ist jeder, der einen Christbaum im Wohnzimmer stehen hatte, auf eine Abgabestelle angewiesen, denn auch die Jugendfeuerwehr darf diesen Service in diesem Jahr nicht anbieten. „Außer der Reihe öffnen wir die Sammelstellen bei Dietrich Fiddelke am Steimker Weg 6 in Asendorf sowie bei Hermann Meyer-Toms am Kiebitzheideweg 6 in Schwarme an diesem Samstag“, erinnert AWG-Pressesprecher Matthias Kühnling, denn traditionell haben Weihnachtsbäume am 6. Dezember ausgedient. Sorgfältig abgeschmückte Weihnachtsbäume dürfen dort am Samstag zwischen 10 und 12 Uhr kostenfrei abgegeben werden. Für Baum- und Strauchschnitt sowie Laub fällt grundsätzlich ein Entgelt an, weist Kühnling hin.

Wer in der Aufzählung die Sammelstelle bei Fiddelke in Martfeld vermisst, wird enttäuscht sein: Sie ist seit Jahresbeginn nicht mehr in Betrieb. Die AWG verweist als Alternative auf die nahegelegenen Plätze in Schwarme und Bruchhausen-Vilsen. „In der Samtgemeinde gibt es ab Montag drei gut ausgebaute Sammelstellen. Im Vergleich zu anderen Kommunen ist Bruchhausen-Vilsen damit in einer luxuriösen Situation“, meint Matthias Kühnling und betont, dass die neue Annahmestelle am Kreuzkrug an sechs Tagen der Woche geöffnet sein wird. Einen weiteren Pluspunkt habe diese Adresse aus seiner Sicht zudem, weil dort auch Grasschnitt angenommen werden kann.

Nutzen dürfen die Sammelstellen grundsätzlich alle Bürger aus dem gesamten Landkreis. Die meisten dürften sich aber wohl für die nächstgelegene entscheiden, um Kosten und Aufwand so gering wie möglich zu halten.

Aber noch einmal zurück zum so besungenen schönsten aller Bäume: Wer sich vor unzähligen trockenen Nadeln im Auto fürchtet, kann Tanne und Co. in ein altes Bettlaken oder anderes großes Tuch einschlagen. „Das funktioniert ganz gut“, meint Matthias Kühnling. Der Baum darf aber auch in die braune Biotonne. Dafür müsste er allerdings zerlegt werden. „Stämme neben der Tonne werden nicht mitgenommen“, erinnert der AWG-Sprecher.

Angesichts des bisher noch milden Winters könnte der Christbaum in diesem Jahr aber auch eine Zweitnutzung erfahren: Seine Zweige eigenen sich als Frostschutz im Blumenbeet und bringen etwas Farbe in das winterliche Graubraun, bis sich die ersten Zwiebelblüher zeigen und die große Freude verkünden: Jetzt haben Weihnachtsbaum und Winter endgültig ausgedient.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Das Ruhrgebiet und seine Schlösser

Das Ruhrgebiet und seine Schlösser

Die richtige Pflege für Anemonen

Die richtige Pflege für Anemonen

Einsteiger-Rundreise durch Indonesien

Einsteiger-Rundreise durch Indonesien

Meistgelesene Artikel

Helgstrand Dressage füllt Gestüt in Syke-Wachendorf mit neuem Leben

Helgstrand Dressage füllt Gestüt in Syke-Wachendorf mit neuem Leben

Helgstrand Dressage füllt Gestüt in Syke-Wachendorf mit neuem Leben
Schreckliche Erfahrung: Weyherin im Taxi sexuell belästigt – Bewährungsstrafe für Fahrer

Schreckliche Erfahrung: Weyherin im Taxi sexuell belästigt – Bewährungsstrafe für Fahrer

Schreckliche Erfahrung: Weyherin im Taxi sexuell belästigt – Bewährungsstrafe für Fahrer
Fitnessstudios: Unterschiedliche Wege im Corona-Lockdown

Fitnessstudios: Unterschiedliche Wege im Corona-Lockdown

Fitnessstudios: Unterschiedliche Wege im Corona-Lockdown
Wohin in Sulingen mit den Lkw bei Nacht?

Wohin in Sulingen mit den Lkw bei Nacht?

Wohin in Sulingen mit den Lkw bei Nacht?

Kommentare