Asendorfer Vereine fusionieren / B-Platz erhält Maulwurfszaun / Sportler des Jahres: Sven Schröder

Aus TSV und TC wird eins

+
Unterzeichneten den Fusionsvertrag: (von links) der TC-Vorsitzende Kristoffer Wilke, Notar Ulrich Preuß und die TSV-Vorsitzende Nicole Uhde.

Asendorf - Der Tennisclub (TC) Asendorf fusioniert mit dem Turn- und Sportverein (TSV) Asendorf. Einstimmig votierten die Mitglieder des TSV bei dessen Jahreshauptversammlung für den schon länger geplanten und zwischenzeitlich vorbereiteten Zusammenschluss. Der anwesende Notar Ulrich Preuß ließ daraufhin gleich den Vertrag unterzeichnen.

Der TSV Asendorf übernimmt die 54 Mitglieder des TC und bietet künftig mit dem Tennissport eine weitere Sparte an. Alle, die bisher beiden Vereinen angehörten, müssen nun nur noch einen Mitgliedsbeitrag zahlen. Als Spartenleiter und stellvertretender Spartenleiter wurden die ehemaligen TC-Vorsitzenden Kristoffer Wilke und Stephan Uhde gewählt.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt der Jahreshauptversammlung des TSV: eine Änderung der Satzung. Die alte bestand bereits seit den 1980er-Jahren und wurde jetzt zeitgemäß umformuliert und überarbeitet. „Einige Punkte, die man bisher für selbstverständlich hielt, wurden aufgenommen und andere kamen raus“, schreibt Schriftführerin Ariane Schröder in einer Pressemitteilung.

Probleme bereitet dem TSV weiterhin ein Maulwurf auf dem B-Platz. Die Mitglieder sind froh, im Frühjahr einen Maulwurfszaun bauen zu können. 50 Prozent der Kosten in Höhe von 6723,50 Euro trägt die Samtgemeinde, die den Sportplatz unterhaltenden Vereinen ab 2016 jährlich insgesamt 50000 Euro zur Verfügung stellt (wir berichteten). Für den Zaun erhält der Verein zudem einen 30-Prozent-Zuschuss vom Kreissportbund.

Ferner erhöhte der TSV Asendorf das erste Mal seit sieben Jahren die Beiträge. Ein Grund dafür ist die gesunkene Mitgliederzahl. Dem Verein gehören aktuell mehr als 900 Personen an. Die Erhöhung beträgt einen Euro im Monat für alle Erwachsenen und 0,50 Euro für alle Kinder, die die „teuren Sportarten“ wie Fußball, Handball, Leichtathletik und Taekwondo betreiben. In den günstigeren Sparten wie Aerobic, Basketball und Gymnastik sind es für Erwachsene und Kinder jeweils 50 Cent mehr im Monat. Der Familienbeitrag erhöht sich von 168 auf 186 Euro im Jahr.

Geehrte:

25 Jahre im Verein: Dennis Schwarz und Jan Steinbeck

40 Jahre im Verein:

Margret Diehl, Dorothea

Gerke, Uwe Habighorst, Fred Mohrmann, Fredi Rajes, Eyck Steimke, Harald Stelter und Heinz-Dieter Thies

50 Jahre im Verein:

Wilfried Bröcker, Horst Schröder und Wilfried Schröder

60 Jahre im Verein:

Helmut Meyer

Neue Ehrenmitglieder:

Elisabeth Bencic, Dorothea Gerke und Heinrich Lenzing

Verdiente Mitglieder:

Amrei Gierke und

Karl-Heinz Haller

Förderer des Sports: Malou Meyer und Laura Mandelt

Sportler des Jahres bei den Kindern: Lucius Brüning

Sportler des Jahres bei den Erwachsenen:

Sven Schröder

www.tsvasendorf.de

Mehr zum Thema:

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Kommentare