Asendorfer Rat genehmigt Hinweistafeln

Schilder sollen an Ortsteile erinnern

Asendorf - Der Gemeinderat Asendorf hat während seiner jüngsten Sitzung in der Gaststätte Steimke in Graue beschlossen, dass an den Gemeindestraßen in den Ortsteilen Haendorf und Brebber einige Weilertafeln aufgestellt werden dürfen. Allerdings nur, wenn der Gemeinde keine Kosten entstehen.

Der Landkreis hat bereits vor einiger Zeit grünes Licht gegeben, mehrere dieser Hinweisschilder an Kreisstraßen zu platzieren, ebenfalls unter der Voraussetzung, dass er dafür keinen finanziellen Beitrag leisten muss.

Die Idee, Hinweistafeln aufzustellen, hätten laut Bürgermeister Heinfried Kabbert (Wählergemeinschaft), die Bewohner gehabt. Sie hätten angeregt, frühere Ortsteile mithilfe der Weilerschilder in Erinnerung zu rufen. Die Bürger hätten die grünen Verkehrszeichen gerne an folgenden Kreisstraßen (K) in Haendorf und Brebber: an der K 14 in Lichtenberg, an der K 14 in der Essener Heide, an der K 138 in Schierenhop, an der K 139 in Renzelfelde und an der K 140 in Affendorf. Hinzu sollten Schilder an den gemeindeeigenen Straßen in Altenfelde, Haendorf, Heidhüsen und Steimke kommen.

„Die Bezahlung für die Schilder an den Kreis- und Gemeindestraßen im Ortsteil Haendorf wird wahrscheinlich die örtliche Jagdgenossenschaft übernehmen“, sagt Kabbert. Wer die Hinweistafeln an den Straßen in Brebber bezahlen wird, stehe noch nicht fest. 

asc

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema:

Debatte über Brexit-Gesetz im britischen Oberhaus

Debatte über Brexit-Gesetz im britischen Oberhaus

eCommerce verändert den Designmarkt für Möbel

eCommerce verändert den Designmarkt für Möbel

Wie werde ich Florist/in?

Wie werde ich Florist/in?

Tag des Ehrenamtes in Kirchlinteln

Tag des Ehrenamtes in Kirchlinteln

Meistgelesene Artikel

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Tänzchen mit weißen Handschuhen

Tänzchen mit weißen Handschuhen

Lauter Knall schreckt Bewohner auf

Lauter Knall schreckt Bewohner auf

Buswartehäuschen und Autoscheiben in Weyhe zerstört

Buswartehäuschen und Autoscheiben in Weyhe zerstört

Kommentare