10.000 Euro Schaden durch Kollision auf B6

Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Asendorf - Lkw muss notbremsen

Asendorf - Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten und rund 10.000 Euro Schaden kam es am Mittwochnachmittag auf der Hannoverschen Straße (B6) in Asendorf.

Wie die Polizei berichtet, wollte ein 48-jähriger Ford-Fahrer von der Hannoverschen Straße in die Schulstraße abbiegen, was ein 18-jähriger Golf-Fahrer hinter ihm zu spät bemerkte. Er fuhr ungebremst auf das Auto des 48-Jährigen auf, das durch die Kollision auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde. Dort kam ihm ein Lastwagen entgegen, der durch eine Notbremsung noch rechtzeitig zum Stehen kam. 

Der 18-jährige Unfallverursacher kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr dort zwei Verkehrszeichen sowie einen Leitpfosten und kam im Seitenraum zum Stehen. Beide Autofahrer wurden leicht verletzt, die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beträgt etwa 10.300 Euro.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Bremen Olé: Die Party auf der Bürgerweide am Nachmittag

Bremen Olé: Die Party auf der Bürgerweide am Nachmittag

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Meistgelesene Artikel

Blitzeinschlag in Kindergarten reißt Telefonanlage auseinander

Blitzeinschlag in Kindergarten reißt Telefonanlage auseinander

Summer in the City mit 4000 Gästen: Andrang an den Ständen

Summer in the City mit 4000 Gästen: Andrang an den Ständen

Rotaviren: Bereits 60 Infektionen im Kreis Diepholz gemeldet - Aufruf zu mehr Hygiene

Rotaviren: Bereits 60 Infektionen im Kreis Diepholz gemeldet - Aufruf zu mehr Hygiene

Es geht weiter: Break Out Asendorf wird zum „Kulturhaus B.O.“

Es geht weiter: Break Out Asendorf wird zum „Kulturhaus B.O.“

Kommentare